Sie befinden sich hier: KU.de  Einrichtungen  

Zentrale Einrichtungen

An der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt gibt es sieben Zentrale Einrichtungen, die Dienstleistungen für die gesamte Universität übernehmen und damit zu den guten Arbeitsbedingungen an der KU für Studierende und Forschende beitragen.

Hinzu kommen die Einrichtungen der Zentralverwaltung sowie die universitären Gremien und Beauftragten.

      
  

Universitätsbibliothek
Rund zwei Millionen Bücher 3300 abonnierte Zeitschriften und Zeitungen, tausende Handschriften und Inkunabeln stellt die UB ihren Nutzerinnen und Nutzern zur Verfügung. weiter...

  

Forschung: Zentralinstitute/Forschungsstellen
ZFG, ZILAS, ZIMOS, Aueninstitut Neuburg, Forschungsstelle Christlicher Orient, Forschungsstelle Geistliche Literatur des Mittelalters, Simon-Mayr-Forschungstelle. weiter...

 
 
 

Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ZLB.KU)
koordiniert und optimiert gemeinsam mit den Fakultäten und der Verwaltung die Lehrerbildung. Es betreut Studierende, die in das Studienmodell Lehramtplus immatrikuliert sind. weiter...

 

Universitätsrechenzentrum
Das URZ betreibt am Campus Eichstätt und Ingolstadt eine flächendeckende Netzinfrastruktur, zu der Server sowie acht PC-Pools mit mehr als 150 Arbeitsplätzen gehören. weiter...

 
 

Universitätssportzentrum
von A wie Aerobic wie Z wie Zumba – das Sportzentrum bietet an den Standorten Eichstätt und Ingolstadt mehr als 120 Kurse in zahlreichen Disziplinen. weiter...

Sprachenzentrum
Das Sprachenzentrum ist zuständig für die Fremdsprachen- ausbildung in den Philologien und bietet darüber hinaus Sprachkurse für Hörer aller Fakultäten. weiter...

   
 
 

Universitätsarchiv
Das Universitätsarchiv verwahrt alle archivwürdigen Materialien, die von den Organen, den Fakultäten und Einrichtungen der Universität übernommen werden. weiter...

Das Zentrum für Forschungsförderung (ZFF)

ist Anlauf- und Servicestelle für alle Anfragen zu Forschungs- aktivitäten an der KU, Forschungsfördermöglichkeiten und Förderung des wissensch. Nachwuchses. weiter...