Sie befinden sich hier: KU.de  Einrichtungen  Flucht & Migration  Lehre, Fort- und Weiterbildung  für Studierende  tun.starthilfe  

Studentisches Freimodul EduCulture: tun.starthilfe für flüchtlinge

Seit dem Wintersemester 2013/14 können Studierende aller Fachrichtungen ihre Arbeit bei tun.starthilfe für flüchtlinge als freies Wahlmodul EduCulture in ihr Curriculum integrieren. Dieses Modul wurde in Zusammenarbeit von Studentischen Vertreter*innen, Senat und Hochschulleitung ermöglicht und bietet eine Form an, in der Lehrveranstaltungen von Studierende für Studierende konzipiert werden.

Die insgesamt 10 ECTS-Punkte ergeben sich aus dem Aufwand für die Lehrveranstaltung bestehend aus interdisziplinärer Vortragsreihe, spezifischen Begleitseminaren, Gruppentreffen und Praxis.

Auf Wunsch der Studierenden wurde die Lehrveranstaltung in den vergangenen Semestern weiter professionalisiert, Zu jedem Arbeitsbereich findet nun auch ein Begleitseminar statt, sodass alle Studierenden die Wahl haben, ob sie sich innerhalb des Arbeitskreises oder der Lehrveranstaltung einbringen möchten.

Unter Anleitung von wissenschaftlichen Mitarbeitern und/oder Angehörigen zentraler Einrichtungen der KU ist dieses zweiwöchentliche Begleitseminar obligatorisch für alle Modulteilnehmer, ebenso wie bereichsspezifische Leistungsnachweise. Hinzu kommt die interdisziplinäre wissenschaftliche Vortragsreihe im zweiwöchentlichen Turnus.

weitere Informationen zu tun.starthilfe

zur Lehrveranstaltung