Sie befinden sich hier: KU.de  Einrichtungen  Flucht & Migration  Über das Zentrum  Das Team  

Das Team


Geschäftsführung


 

Dr. Julia Devlin

Telefon:

+49 / 8421 / 90 90 448

E-Mail:

Julia.devlin(at)ku.de

Aufgaben:

 
  • Administrative Verantwortung
  • Finanzsteuerung
  • Koordination von Fundraising-Aktivitäten
  • Vernetzung mit Wissenschaft, Politik und Wirtschaft
 

Kurzvita:

Julia Devlin studierte Geschichte Ost- und Südosteuropas, Neuere und Neueste Geschichte, Kunstgeschichte und Slavistik in München, Moskau und London.

Sie leitete Forschungsprojekte zum Thema Migrationsgeschichte und lehrte an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Für den Bayerischen Rundfunk, Redaktion Wissen und Forschung, verfasste sie zahlreiche Sendungen zu Kultur, Geschichte, Religion und Politik. 

 

 

 

 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

 

Karolina Albrecht (Beauftragte für Geflohene)

Telefon:

+49 / 8421 / 90 90 616

E-Mail:

karolina.albrecht(at)ku.de

Aufgaben:

 
  • Studienerstberatung und Sprachangebote für Geflohene
  • Angebote aus Studium und Lehre zu Themenfeldern Flucht & Migration
  • Lehrveranstaltungen im Bereich Qualifikation und Integration
  • Öffentlichkeitsarbeit
 

Kurzvita:

Karolina Albrecht absolvierte ein Bachelor- und Masterstudium in Politikwissenschaft, Geschichte und Kommunikation an der KU mit Auslandsaufenthalt in Schweden.

Von 2013 bis 2015 war sie Leiterin des Kommunikationsteams von „tun.starthilfe für flüchtlinge“ und Sprecherin der Initiative.

Seit 2015 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KU.

 

 

 

Robin Baumgartner

Telefon:

+49 / 8421 / 90 90 617

E-Mail:

robin.baumgartner(at)ku.de

 

Aufgaben:

 
  • Veranstaltungen im Bereich F&M
  • Tagungen, Workshops und Ausstellungen
  • Lehrveranstaltungen im Bereich Kultur- und Informationsveranstaltungsmanagement
 

Kurzvita:

Robin Baumgartner studierte Soziale Arbeit an der KU und arbeitete haupt- und ehrenamtlich mit Geflohenen, insbesondere unbegleiteten Minderjährigen. Er initiierte und leitet diverse Aktionen gemeinsam mit Geflohenen, wie etwa das Interkulturelle Open Air in Eichstätt. Darüber hinaus arbeitete er freiberuflich für unterschiedliche Träger und führte diverse Schulungen für die Kreisjugendring Eichstätt und Jugendbildungsstätte Königsdorf durch.

 

 

 

Christine Heimerer

Telefon:

+49 / 8421 / 93-21134

E-Mail:

C.Heimerer(at)ku.de

Aufgaben:

 
  • Weiterbildungsangebote und Modulstudien
  • Lehrveranstaltungen im Bereich Qualifikation & Intrgration sowie DaF/DiDaZ
 

Kurzvita:

Christine Heimerer ist seit 2012 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der KU.

Sie ist sowohl am Lehrstuhl Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur als auch am Zentrum für Lehrerbildung tätig und seit 2014 an mehreren Lehrveranstaltungen zur Flucht- und Integrationsthematik beteiligt.

 

 

 

Simone Leneis

Telefon:

 +49 / 8421 / 90 90 619

E-Mail:

SLeneis(at)ku.de

Aufgaben:

 
  • Netzwerkarbeit
  • Schnittstellentätigkeit mit kirchlichen Institutionen
  • Mitarbeit Gesellschaftlicher Transfer und soziale Innovation
 

Kurzvita:

Simone Leneis studierte Public Management & Governance sowie Soziologie und Theaterpädagogik im Master.

Diverse Auslandsaufenthalte in Uganda, Madagaskar (GIZ-Praktikantin), Portugal und Brasilien motivierten sie zum Engagement für nachhaltige Entwicklung und eine bunte Gesellschaft. 

 

 

 

Dorey Mamou

Telefon:

+49 / 8421 / 90 90 618

E-Mail: 

dorey.mamou(at)ku.de

Aufgaben: 

 
  • Mitarbeit Studienerstberatung und Sprachangebote der KU für Geflohene
  • Unterstützung in der Entwicklung von Aus- und Weiterbildungsangebote
  • Übersetzungstätigkeiten
  • Arabischkurs für Mitarbeiter
 

Kurzvita:

Dorey Mamou absolvierte ein Lehramtsstudium Englisch sowie ein Bachelorstudium Englisch in Alhasaka/Syrien und an der Al-Baath Universität in Homs/Syrien und arbeitete mehrere Jahre als Lehrer und Übersetzer.

Seit 2013 lebt er in Eichstätt und arbeitete seitdem als Dolmetscher für die Caritas Asylberatung und Behörden in Eichstätt, Betreuer für unbegleitete Minderjährige, Leiter der Willkommensklasse für Flüchtlingskinder an der Maria-Ward-Realschule sowie als Deutschlehrer bei Kolping. 

 

 

 

Olivier Ndjimbi-Tshiende

Telefon:

+49 / 8421 / 90 90 443

E-Mail: 

olivier.ndjimbi-tshiende(at)ku.de

Aufgaben:

 
  • Bedarfserhebung zur Forschungsfragen
  • Forschungsarbeit über Flucht, Migration und Integration, insbesondere über interkulturelle Zusammenarbeit und -leben sowie über Werteproblematik in der Interkulturalität in Gesellschaft und Politik
  • Kooperationsprojekte in den Fachbereichen Theologie, Philosophie, Religionspädagogik
 

Kurzvita:

Olivier Ndjimbi-Tshiende ist katholischer Priester und hat bis 2016 als Pfarrer 11 Jahre in Deutschland in verschiedenen Pfarreien gearbeitet.

Er ist Professor in Muanda, Demokratischer Republik Kongo. Nach seinen philosophischen und theologischen Studien im Kongo mit Abschluss dipl. Theologe und Lizenz Philosophie studierte er Pädagogik, Psychologie und Kriminologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit dem Abschluss M.A. Pädagogik. Danach promovierte er in Philosophie an der Hochschule für Philosophie der Jesuiten in München und habilitierte in der Moralphilosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit dem Thema „Afrikanische Ethik. Eine ethisch-ethnologische Analyse im Ausgang von Max Schelers Wertphilosphie“. 2007 wurde er durch das Kultusministerium des Kongo zum Professor ernannt.

Seit 1988 hat er ein Waisenhaus in Boma/Kongo aufgebaut, seit 2010 baut er eine Krankenstation in Muanda auf. In all seinen akademischen Studienarbeiten war die Interkulturalität in Wissenschaft und Leben sein Schwerpunkt.