Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachgebiete  Politikwissenschaft  Vergleichende Politikwissenschaft  Studium

Das Studium der Vergleichenden Politikwissenschaft in Eichstätt

Politik gibt es, seitdem es sich in der Geschichte der Menschheit als notwendig herausgestellt hat, dass Gesellschaften einer zentralen Instanz zur allgemein verbindlichen Regelung ihrer Angelegenheiten bedürfen. Und seitdem es Politik gibt, hat es immer Menschen gegeben, die sich wissenschaftlich mit der Frage auseinander setzen, welche politische Ordnung dem Menschen angemessen ist. Damit ist die Politikwissenschaft der Sache nach eine der ältesten Wissenschaften überhaupt. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der politischen und sozialen Rahmenbedingungen unserer Lebenswirklichkeit. Sie öffnet die Augen dafür, in welchen Bezügen der Mensch zu lokalen, regionalen, staatlichen und internationalen Strukturen und Prozessen steht.

Das Studium der Politikwissenschaft vermittelt spezifische Kenntnisse über politische Ideen, politische Institutionen und politische Prozesse. Es geht um das Erkennen von Macht- und Herrschaftsphänomenen und um die Fähigkeit zur Analyse und Diskussion politischer Probleme.

Das Fach Politikwissenschaft kann in Eichstätt in seiner ganzen Breite studiert werden: Im Rahmen des Teilfachs Vergleichende Politikwissenschaft und Politische Systemlehre werden politische Ordnungsformen einzelner Staaten mit ihren Subsystemen behandelt; das Teilfach Internationale Politik behandelt Fragen der Außenpolitik und der internationalen Beziehungen; das Teilfach Politische Theorie befasst sich mit politischer Ideengeschichte und politischer Philosophie. Ein weiteres Teilfach ist Politische Bildung (Didaktik der Sozialkunde).

Das Teilfach 'Vergleichende Politikwissenschaft' befasst sich spezifisch mit den Ausprägungsformen verschiedener politischer Systeme und versucht so, Aussagen über Vorzüge und Schwächen unterschiedlicher politischer Ordnungsformen zu machen. Verglichen werden verfassungsrechtliche Gegebenheiten unter Einbeziehung der tatsächlichen politischen Willensbildungs-, Machtbildungs- und Entscheidungsprozesse. Schwerpunkte des Teilfachs sind

  • Methoden der Vergleichenden Politikwissenschaft
  • Klassische und moderne Staatstypologien
  • Autoritäre und totalitäre Regime
  • Präsidentielle, parlamentarische, semipräsidentielle Regierungssysteme im Vergleich
  • Mehrheits- und Konsensdemokratien im Vergleich
  • Föderative Staatsmodelle im Vergleich

Am Ende eines jeden Semesters müssen Prüfungen absolviert werden, am Ende ihres Studiums ist eine Abschlussarbeit zu schreiben. Wichtige Tipps und Hinweise hierzu finden sie unter Downloads.