Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für KU-Mitglieder  Veranstaltungen  Einzelansicht  

Termine

Altphilologisches Forschungskolloquium: "Autofiktionen in der Antiken Literatur"

Veranstalter: Gregor Bitto, Bardo Maria Gauly, Gernot Michael Müller
Klassische Philologie am der Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Weitere Informationen

 

Bis weit ins 20. Jahrhundert hinein war der traditionelle Auslegemodus der Klassischen Philologie biographisch orientiert. Jedoch sahen sich durch den proklamierten „Tod des Autors“ (R. Barthes) die Interpreten antiker Texte zu diametral entgegengesetzten Reaktionen provoziert: dem bewussten Festhalten an der biographischen Interpretation bzw. der völligen Aufgabe der Interpretationskategorie des Autors. Beide Reaktionen gehen dabei zwar von der gleichen, zutreffenden Beobachtung aus, dass ein prominent wahrnehmbares Ich ein Charakteristikum antiker Texte ist. Problematisch bleibt bei beiden Ansätzen gerade aber, dass das Ich antiker Texte in der Regel durch Bezugspunkte zum historischen Autor und seiner Umwelt gekennzeichnet ist und zugleich fiktionale Elemente aufweist.

Zur genaueren Beschreibung dieses Charakteristikums antiker Texte bietet sich der Rückgriff auf das (vielgestaltige) Konzept der Autofiktion an, das, zugespitzt formuliert, die Trennung von historischer Realität und fiktionaler Textwelt in ihrer Undurchlässigkeit hinterfragt. Dieses Konzept, mit dem der Autor als (in ihren Problemen reflektierte) Kategorie zurückkehrt, erweist sich somit gerade für die antike Literatur als fruchtbar.

Ziel des Kolloquiums ist es, in exemplarischen Fallstudien den verschiedenen Figurationen von Autofiktionen in der antiken Literatur nachzugehen, um anhand eines solchen Ansatzes sowohl über die Applizierbarkeit moderner Theorien auf antike Texte sowie die dabei notwendige Adaptation des theoretischen Modells
zu reflektieren, als auch die Struktur und Funktion eines wichtigen Elements der antiken Poetologie
adäquat zu beschreiben.

 

 

Datum: Donnerstag, 20.07.17  Uhrzeit: 15:00 -  15:30 Uhr
Veranstalter: Lehrstuhl für Klassische Philologie 
Ort: Collegium Willibaldinum Raum A 234 Leonrodplatz 3, 85072 Eichstätt