Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für KU-Mitglieder  Veranstaltungen  Einzelansicht

Termine

Internationaler Kongress über die alttestamentliche Prophetie: "ISAIAH AND THE TWELVE. Jesaja und die Zwölf"

Referenten:

Prof. Dr. Hugh G.M. Williamson, University of Oxford, Großbritannien
Prof. Dr. Archibald van Wieringen, Tilburg University, Niederlande
Prof. Dr. Ndikho Mtshiselwa, University of South Africa, Pretoria
Prof. Dr. Christopher Hays, Fuller Theological Seminary, Kalifornien
Prof. Dr. James Nogalski, Baylor University, Waco, Texas
Prof. Dr. Richard J. Bautch, St. Edward's University, Austin, Texas
Prof. Dr. J. Todd Hibbard, University of Detroit Mercy, Michigan
Prof. Dr. Carol J. Dempsey, University of Portland, Oregon 
Prof. Dr. Uwe Becker, Universität Jena
Prof. Dr. Franz Sedlmeier, Universität Augsburg
Bischof Dr. Rudolf Voderholzer, Regensburg
Prof. Dr. Burkard M. Zapff, Eichstätt
Dr. Joachim Eck, Eichstätt

Kurzbeschreibung der Veranstaltung:

Der von der DFG geförderte Internationale Kongress zum Thema "ISAIAH AND THE TWELVE. Jesaja und die Zwölf" führt Experten der Prophetie zusammen, um semantische, intertextuelle, literarische, redaktionelle und theologische Beziehungen zwischen allen Textschichten des Jesajabuches und des Zwölfprophetenbuches zu beleuchten. Inhaltlich stehen dabei für die Prophetie typische Themen wie etwa der biblische Glaube an Gottes Königtum, die von ihm ausgehende gerechte und heilbringende Weltordnung, die Kritik an sozialen, politischen und kultischen Missständen, Hoffnungen auf eine von Gott erwartete Heilszeit, Ankündigungen eines das Recht wiederherstellenden "Tages JHWHs" und prophetische Ansagen gegen Unrecht unter den Völkern im Mittelpunkt. Diese Themen kehren sowohl bei Jesaja als auch bei den sog. Zwölf Kleinen Propheten in sich wandelnden Formen und Motiven mit unterschiedlichen Akzentuierungen immer wieder. Die Tagung erforscht die Kommunikation zwischen den in verschiedenen Jahrhunderten des ersten Jahrtausends vor Christus auftretenden prophetischen Gestalten in ihrer Kontinuität und Differenz. Ziel ist es, im Anschluss an einen 2016 in Austin, Texas, abgehaltenen Kongress über  Jesaja und Micha einen ansatzweisen Gesamtüberblick über dieses Themenfeld zu erarbeiten.

 

Teilnahmebedingungen (Kosten, Anmeldefrist etc.):

Anmeldung bis 20. Mai 2018 an den Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaft (http://www.ku.de/thf/at/) erbeten. Die Teilnahme ist kostenlos

 

Programm und weitere Infomationen

Datum: Donnerstag, 31.05.18  - Sonntag, 03.06.18
Uhrzeit: 18:00 -  18:00
Veranstalter: Lehrstuhl für Alttestamentliche Wissenschaft, Prof. Dr. Burkard M. Zapff und Dr. Joachim Eck 
Ort: Bischöfliches Seminar Collegium Willibaldinum, Leonrodpl. 3, 85072 Eichstätt