Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

15.05.17

Berufsbegleitender Masterstudiengang Sozialinformatik: Bewerbung bis 31. Juli

An der KU startet zum Wintersemester der fünfte Jahrgang des derzeit einzigen Masterstudiengangs Sozialinformatik in Deutschland. Ziel dieses fünfsemestrigen berufsbegleitenden Weiterbildungsstudiums ist es, Experten für die Gestaltung des digitalen Wandels und den zielgerichteten Einsatz von Informationstechnologien in Einrichtungen und Unternehmen der Sozialwirtschaft auszubilden.


Wie Studiengangsleiter Professor Helmut Kreidenweis betont, sollen soziale Organisationen der Caritas und anderer Wohlfahrtsverbände damit unterstützt werden, den Einsatz der Informationstechnologie stärker zu professionalisieren um damit Qualität und Effizienz ihres sozialen Dienst­leistungs­angebotes zu steigern und den Anschluss an aktuelle Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung zu halten. Zielgruppen des Studiengangs sind Leitungskräfte und Mitarbeiter mit abgeschlossener Hochschulausbildung und mindestens einjähriger Berufspraxis.

Durch eine flexible Konzeption der Eingangsmodule kann das Studium sowohl mit pädagogisch-psychologischem Hintergrund, als auch mit betriebswirtschaftlich oder informatisch ausgerichteter Erstausbildung aufgenommen werden. Moderne, IT-gestützte Lernformen und eine kompakte Gestaltung der Präsenzblöcke ermöglichen die Teilnahme für Studierende aus dem gesamten Bundesgebiet. Professor Kreidenweis erwartet für die Absolventen beste Berufschancen: „Viele Träger benötigen nun dringend Experten, um die Potentiale der Digitalisierung auszuschöpfen und dabei gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit, den Datenschutz und die Rechtssicherheit des IT-Betriebes im Blick zu behalten.“

Anmeldeschluss für das Studium ist der 31. Juli 2017. Weitere Informationen zum Studiengang unter www.sozialinformatik.de/master, Tel. 08421/93-21190, sozialinformatik-master(at)ku.de