Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

24.07.18

„Eichstätter Gespräche“ mit BKU zu Auswirkungen der Digitalisierung

Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) und die KU laden auch in diesem Jahr wieder zu den „Eichstätter Gesprächen Kirche – Wirtschaft – Wissenschaft“ ein. Die Tagung vom 27. bis 29. September geht unter dem Titel „Ressource Mensch?! Digitalisierung: Wertschöpfung – Sinnstiftung“ der Frage nach, wie sich die Digitalisierung der Arbeitswelt auf die Menschen, die Arbeitsplätze und das Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben auswirkt. Vor dem Hintergrund der katholischen Soziallehre, die im 19. Jahrhundert wesentlich in Auseinandersetzung mit der Industrialisierung entstand, wird darüber hinaus thematisiert werden, ob auch heute noch eine vergleichbare ethische Innovationsleistung möglich ist – im Sinne einer katholischen Soziallehre 4.0.


Der Bund Katholischer Unternehmer (BKU) und die KU laden auch in diesem Jahr wieder zu den „Eichstätter Gesprächen Kirche – Wirtschaft – Wissenschaft“ ein. Die Tagung vom 27. bis 29. September geht unter dem Titel „Ressource Mensch?! Digitalisierung: Wertschöpfung – Sinnstiftung“ der Frage nach, wie sich die Digitalisierung der Arbeitswelt auf die Menschen, die Arbeitsplätze und das Gleichgewicht zwischen Berufs- und Privatleben auswirkt.

Referenten sind unter anderem der bayerische Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer, der Verleger des Straubinger Tagblatts, Prof. Dr. Martin Balle, der Managing Director von Deloitte Digital, Andreas Harting, die Vorstandsvorsitzende der Stiftung Digitale Chancen, Jutta Croll und der CSU-Generalsekretär Markus Blume. Wissenschaftler mehrerer Hochschulen halten ebenfalls Vorträge – Beteiligte der KU sind unter anderem die Professoren Thomas Setzer (Wirtschaftsinformatik), Alexis Fritz (Moraltheologie), Kai Sandner (Unternehmensethik) und André Habisch (Christliche Sozialethik).

Die Tagung findet heuer – anders als der Name der langjährigen Reihe erwarten lässt – am zweiten Standort der KU in Ingolstadt statt: der Auftakt am Donnerstagabend im Café Reimann’s an der Technischen Hochschule, die Panels am Freitag und Samstag im Großen Hörsaal der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Ingolstadt der KU.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung (die bis spätestens 1. September möglich ist) gibt es unter
www.ku.de/eichstaetter-gespraeche

Hinweis für Angehörige der KU: Die Teilnahme ist für Mitglieder der KU kostenlos. Lediglich für Mahlzeiten wird ein Unkostenbeitrag erhoben.