Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

12.02.18

Förderkreis der Fakultät für Soziale Arbeit mit neuem Vorstand

Der Förderkreis der Fakultät für Soziale Arbeit an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt hat bei der Mitgliederversammlung am Wochenende in Würzburg einen neuen Vorstand gewählt. In ihrem Amt bestätigt wurden Gerhard Rott als Vorsitzender und Willi Reinbold als Geschäftsführer des Förderkreises. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Prof. Dr. Thomas Wertgen gewählt, neue Schatzmeisterin ist Steffi Kühn. Nicht mehr für den Vorstand kandidierten Gertrud Schade, bis dato Schatzmeisterin, und Ursula Schade, bis dato stellvertretende Vorsitzende.


Förderkreis der Fakultät für Soziale Arbeit an der KU

Der Förderkreis der Fakultät für Soziale Arbeit bei der Mitgliederversammlung in Würzburg: Prof. Dr. Günter Witzsch (vorne); Gerhard Rott (Vorsitzender), Domdekan Prälat Günter Putz, Dr. Monika Pfaller-Rott, Prof. Dr. Oxenknecht-Witzsch, Prof. Dr. Dr. Wilfried Weber (2. Reihe von links); Willi Reinbold (Geschäftsführer), Gertrud Schade, Ursula Schade, Hildegard Römer, Werner Ruhl (3. Reihe von links); Wilhelm Römer (ganz hinten). (Foto: Alexandra Riedel)

Im Rahmen der Versammlung trafen die Mitglieder des Förderkreises auch den Würzburger Domdekan Prälat Günter Putz zum Gespräch. Putz zeigte sich insbesondere an der internationalen Ausrichtung der Fakultät interessiert. Es sei wünschenswert, dass auch angehende pastorale Mitarbeit so intensiv auf internationale Lernprozesse vorbereitet werden wie die Absolventen der Eichstätter Fakultät für Soziale Arbeit, so Putz.

Der Förderkreis der Fakultät für Soziale Arbeit an der KU e.V. hat die Förderung von praxisbezogener Forschung und Lehre zum Ziel und unterstützt daher unter anderem praxisorientierte wissenschaftliche Tagungen und die nationalen wie internationalen Beziehungen der Fakultät, fördert Gastvorträge und zeichnet hervorragende Abschlussarbeiten an der Fakultät aus.