Sie befinden sich hier: KU.deKommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen  

29.03.17

„Inklusive Bildung“: KU richtet neues Graduiertenkolleg für Nachwuchswissenschaftler ein

Für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler, die an Forschung zu Fragen von Inklusion und Bildung mitwirken wollen, hat die KU ein neues Graduiertenkolleg eingerichtet. Ab dem kommenden Wintersemester sind für das Graduiertenkolleg „Inklusive Bildung“ sieben Promotionsstipendien in den Fächern Bildungsphilosophie, Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, Didaktik der Geschichte, Musikpädagogik, Kunstpädagogik, Pädagogik, Psychologie sowie Sozialpädagogik auf jeweils drei Jahre zu vergeben.


Colourbox.de

Das Kolleg ist Teil des Verbundprojektes „Inklusives Leben und Lernen in der Schule“, an dem Forscherinnen und Forscher aus sechs Fakultäten der KU mitwirken. Sie untersuchen die Möglichkeiten eines wertschätzenden und kompetenzorientierten Umgangs mit gesellschaftlicher Diversität sowie Voraussetzungen für das Gelingen von Inklusion an Lernorten innerhalb und außerhalb der Schule. Der Forschungsverbund wird gefördert aus Mitteln der Freisinger Bischofskonferenz.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Graduiertenkollegs „Inklusive Bildung“ können von einem besonderen Merkmal des Projektverbundes profitieren: Die einzelnen Teilprojekte stehen über die Fachdisziplinen hinweg im stetigen wissenschaftlichen Austausch zu ihren jeweiligen Forschungsprämissen und Methoden. Darüber hinaus helfen externe Expertinnen und Experten bei der Reflektion und Weiterentwicklung der Projekte.

Die ausführliche Ausschreibung für die zu vergebenden Forschungsstipendien (Bewerbungsfrist: 15. Mai 2017) findet sich online unter

www.inklusives-lernen-und-leben.de/index.php/graduiertenkolleg