Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

20.12.17

Mitarbeiter der Katholischen Universität spenden für soziale Zwecke

Die Beschäftigten der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt unterstützen auch in diesem Jahr zwei soziale Einrichtungen mit einer Spende. Im Rahmen der Weihnachtsfeier der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Alten Stadttheater Eichstätt überreichten die beiden Vorsitzenden der Mitarbeitervertretung, Manfred Baier und Karin Heidrich (rechts) einen symbolischen Scheck über 600 Euro an die Leiterin der Veeh-Harfen-Gruppe "Trotzdem" des Ingolstädter Caritas-Zentrums St. Vinzenz, Julia von der Brelie (Bildmitte). In der Musikgruppe spielen Menschen mit Behinderung auf speziellen Saiteninstrumenten, bei denen als Ersatz für Noten ein Papierbogen eingelegt wird, auf dem die zu zupfende Tonabfolge graphisch eingezeichnet ist.


Foto: Klenk/upd

Mit welcher Begeisterung die Gruppe auf diese Weise musiziert, davon konnten sich die gut 200 Besucherinnen und Besucher der universitären Weihnachtsfeier selbst überzeugen: Die Veeh-Harfen-Gruppe gestaltete die Feier mit Advents- und Weihnachtsliedern. Eine weitere Spende über 600 Euro erhält die Pflegestation des Eichstätter Krankenhauses. Die Spenden stammen aus der so genannten Restcent-Aktion der KU, bei der die Beschäftigten der Universität die Cent-Beträge ihres Monatsgehalts in einen Spendentopf fließen lassen.