Sie befinden sich hier: KU.deKommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen  

17.08.17

Modul- und Zusatzstudien für (angehende) Lehrkräfte

Sowohl für Lehramts- und Masterstudierende als auch berufserfahrene Lehrerinnen und Lehrer bietet die KU mit Modul- und Zusatzstudien Gelegenheit für vertieften Kompetenzerwerb in verschiedenen Bereichen. Diese qualifizieren auch für das Berufsleben außerhalb staatlicher Schulen.


Fotolia

Zur Auswahl stehen:

Sprachqualifizierung und Integrationscoaching für die Arbeit mit Flüchtlingen: Hier werden Absolventinnen und Absolventen auf außerschulische Berufsfelder in den Bereichen der Sprach- und Integrationsarbeit mit Flüchtlingen vorbereitet. Dazu werden nicht nur sprachdidaktische Inhalte vermittelt, sondern auch psychologische, sozialpädagogische, rechtliche und interreligiöse Grundlagen. Berufsperspektiven eröffnen sich bei staatlichen, kirchlichen, kommunalen und freien Trägern, die sich mit der Integration von Migranten und Geflüchteten befassen.

Global Teaching - Globales Unterrichten: Dieses Modul bereitet auf Berufsfelder in den Bereichen „Global Teaching“ und "Diversity Management" vor. Es erweitert schon erworbene regionale und schulartspezifische Lehrerkompetenzen um eine globale Perspektive. Lehr-/Lernforschungskonzepte der KU wie Multilingualität und Nachhaltigkeit bilden eine weitere Basis für die angestrebte Qualifikation, auch in anderen kulturellen Kontexten (z.B. Afrika) in einer Fremdsprache zu unterrichten.

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Absolventen dieses Moduls werden vorbereitet auf außerschulische Berufsfelder insbesondere in Umweltbildungseinrichtungen, Eine-Welt-Einrichtungen, Geoparks und National- und Naturparks. Neben vielen weiteren Kompetenzen erwerben Studierende vertiefte Kenntnisse der Fragestellungen und Konzepte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und Kenntnisse der Inhalte und Methoden einer BNE.

Museumspädagogik und Geschichtsmarketing: Im Rahmen dieses Angebots erwerben Studierende relevante Kenntnisse und Kompetenzen für eine berufliche Tätigkeit in den Bereichen Geschichtsvermittlung und Kulturmarketing, insbesondere in Museen, Ausstellungen und weiteren Formaten. Das Angebot eröffnet mit seiner Verbindung von klassischen Formen der Geschichtsvermittlung, wie der Museumspädagogik, mit aktuellen Marketingkonzepten im Bereich der Kultur auch Berufsperspektiven in Unternehmen, vornehmlich im Bereich Unternehmenskommunikation, sowie in Verlagen und Medien.

Lehrkraft an Katholischen Schulen: Interessierte erwerben hier Kenntnisse und Kompetenzen, die auf den Einsatz in Schulen katholischer Trägerschaft vorbereiten und zu einer Mitwirkung an der pädagogischen Profilbildung von Schulen in katholischer Trägerschaft qualifizieren. Dafür setzen sich Studierende fachübergreifend mit theologischen, konzeptionellen, pädagogischen und rechtlichen Fragestellungen von Schulen in katholischer Trägerschaft auseinander.

Kommunikation und Beratung unter (inter-)religiöser Perspektive: Dieses Angebot eröffnet mit seiner Verbindung von Trainingseinheiten zur Vertiefung der Kommunikations- und Beratungskompetenz und den Grundlagen einer kulturellen Präsenz von Religionen eine Berufsperspektive im kirchlichen und caritativen Umfeld.   

Alle Angebote legen einen Schwerpunkt auf praxisorientiertes Arbeiten (z.B. umfangreiche Praktikumsmodule) und eröffnen so die Chance, vertiefte Kompetenzen zu erwerben, neue Erfahrungen zu sammeln und erste Kontakte außerhalb der Schule oder des staatlichen Schulsystems zu knüpfen. Die KU möchte so eine sinnvolle und strukturierte Ergänzung zur individuellen praktischen Weiterbildung bieten und arbeitet daher mit verschiedenen Praxispartnern aus Bildung, Gesellschaft und Wirtschaft zusammen.

Grundsätzlich können auch Bachelor- und Masterstudierende verschiedener Fachrichtungen dieses Weiterbildungsangebot nutzen. Eine Bewerbung ist nicht notwendig. Die Einschreibung ist bis zum 6. Oktober möglich.

Weitere Informationen unter
www.ku.de/zlb/modul-und-zusatzstudien/