Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

10.11.17

Musik als Schlüssel zu gesellschaftlicher Teilhabe

Zum Auftakt des neuen Master-Studiengangs „Inklusive Musikpädagogik / Community Music“ an der KU erhielten die Studierenden von Gastdozent Prof. Dr. Lee Willingham, einem der führenden Wissenschaftler weltweit im Bereich Community Music, sowohl vielfältige musikpraktische als auch theoretisch-wissenschaftliche und philosophische Impulse. Willingham leitet den von ihm aufgebauten, ersten Masterstudiengang im Bereich Community Music an der Wilfrid Laurier University in Kanada erfolgreich seit über fünf Jahren.


Prof. Dr. Lee Willingham (links), Prof. Dr. Daniel Mark Eberhard (2.v.l.) und Dozentin Alicia de Banffy-Hall (vordere Reihe, 2.v.l.) gemeinsam mit den Studierenden des Masterstudiengangs. (Foto: Hardt/upd)

Der Initiator und Leiter des Eichstätter Studiengangs, Prof. Dr. Daniel Mark Eberhard, und die Dozentin Alicia de Banffy-Hall tauschten sich gemeinsam mit KU-Vizepräsident Prof. Dr. Klaus Stüwe im Gespräch mit Willingham zur künftigen Zusammenarbeit beider Universitäten aus. „Da bereits bei der Konstruktion des Studiengangs auf internationale Kompatibilität geachtet wurde, ergeben sich vielfältige Möglichkeiten der künftigen Kooperation und des Austausches in Forschung und Lehre, in Bezug auf Symposien und Publikationen sowie auf musikpädagogischer Projektebene“, erklärt Eberhard. Prof. Lee Willingham war anlässlich seines Aufenthaltes an der KU auch als Referent beim 4. Community Music Salon eingeladen, ein Münchner Forum für Austausch, Fortbildung und Vernetzung von Musikern, Pädagogen und Sozialarbeitern. Auch die Studierenden aus Eichstätt nahmen daran teil, so dass sich zudem erste Vernetzungen zwischen dem Studiengang und der Community Music-Szene in München ergaben.

Mit dem neuen Masterstudiengang „Inklusive Musikpädagogik/Community Music“ bietet die KU das europaweit erste Studienangebot dieser Art, welches die Umsetzung von Inklusion als Menschenrecht mit der Professionalisierung von Musikpädagoginnen und Musikpädagogen verbindet. Das Themenfeld Inklusion erweitert der Studiengang um das aus dem angloamerikanischen Raum stammende Konzept der „Community Music“. Dabei stehen nicht nur die musikalischen Aktivitäten mit unterschiedlichen Zielgruppen, sondern auch die dabei stattfindenden sozialen Prozesse im Mittelpunkt – mit fließenden Grenzen zwischen Künstlern und Publikum, zwischen Lehrern und Schülern.

Nähere Informationen zum Studiengang und zur Eignungsprüfung finden sich unter www.musikpädagogik.info.