Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

28.09.18

Zusatzqualifikation "Religiöse Bildung und Pastoral"

Zum Wintersemester 2018/2019 startet ein neues Angebot der Fakultät für Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit. Die „Zusatzqualifikation Religiöse Bildung und Pastoral“ (ZRP) richtet sich an Studierende im BA Soziale Arbeit, im BA Bildung und Erziehung in der Kindheit und in anderen pädagogischen Studiengängen. Das studienbegleitende Zusatzstudium besteht aus 6 Modulen mit insgesamt 30 ECTS.


Berufliche Perspektiven

Die ZRP ist besonders für jene Studierende interessant, deren künftige berufliche Perspektiven im Bereich kirchlich orientierter Arbeitsfelder liegen, wie z.B. als JugendreferentIn in der verbandlichen / kirchlichen Jugendarbeit, als ReferentIn bei kirchlichen sozialen Einrichtungen uvm. Dies ist gerade deshalb relevant, weil die Kirchen und kirchlichen Wohlfahrtsinstitutionen wie Caritas oder Diakonie zu den größten Arbeitgebern in Deutschland im sozialen Sektor gehören.

Profilschärfung 

„Für eine Vielzahl sozialarbeiterischer Handlungsfelder ist es sinnvoll, grundlegende theologische und pastorale Kenntnisse vorweisen zu können“, ist Prof. Dr. Florian Kluger, der die Zusatzqualifikation zusammen mit Dr. Reinhard Thoma konzipiert hat, überzeugt. Thoma, der auch Fachstudienberater an der Fakultät für Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit ist, sieht in der Zusatzqualifikation für die Bistümer und kirchlichen Arbeitgeber große Vorteile: „Die Kirchen bekommen Personal, das im Bereich religiöser Bildung und für den pastoralen Auftrag der Kirche sensibilisiert und qualifiziert ist."

Individuelle Studienberatung

Die ZRP vermittelt theologisch-pastorale Grundlagen und hilft, dass sich die AbsolventInnen in kirchlichen und religionsaffinen Arbeitsfeldern sicher bewegen können. Interessierte Studierende können sich beim Fachstudienberater Dr. Reinhard Thoma individuell beraten lassen und den Studienverlauf planen: reinhard.thoma(at)ku.de

Weitere Informationen unter: www.ku.de/rpf/zrp