Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Professur für Musikpädagogik und Musikdidaktik  Team  Univ.-Prof. Dr. Daniel Mark Eberhard  Betreute Qualifikationsarbeiten

Prof. Dr. Daniel Mark Eberhard - Betreute Qualifikationsarbeiten

Betreute Qualifikationsarbeiten

Staatsexamens- und Bachelorarbeiten (Universität Augsburg und Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt)

  • Daniel Bäurle (2009): Musik als Freizeitgestaltung Jugendlicher im Wandel der Zeit. Lebensphase Pubertät - Musikalische Freizeitgestaltung - Veränderungen seit 1950.
  • Diana Seitz (2009): Bläserklassen als Beispiel für handlungsorientierten Unterricht - Darstellung populärer Bläserklassenkonzepte und Vergleich von Unterrichtsmethoden.
  • Eva Hörwick (2009): Ein Musicalprojekt an einer Hauptschule - Dokumentation und Auswertung anhand von Einzelinterviews.
  • Susanne Schilling (2009): Das Akkordeon in der Populären Musik.[1]
  • Jasmin Stedele (2010): Die Musik Westafrikas im Rahmen interkultureller Musikerziehung in der Grundschule.
  • Theresa Stegmüller (2010): Die Musikstile Séga und Maloya auf der französischen Insel La Réunion und ein Vorschlag zur projektorientierten, fächerübergreifenden Umsetzung an der Bayerischen Realschule.[2]
  • Verena Kraus (2010): Erschwerende Bedingungen des Musikunterrichts an der Bayerischen Hauptschule aus Sicht der Musiklehrkräfte zweier Augsburger Schulen.
  • David Bertok (2010): Satztechnische Herangehensweisen beim Arrangieren von Jazz-Standards für das Klavier.
  • Benjamin Häusler (2011): Projektarbeit mit musikalischen Schulensembles am Beispiel einer Augsburger Schüler-Big-Band.
  • Manfred Bandura (2011): Produktion elektronischer Musik - ein handlungsorientiertes Unterrichtskonzept für den Musikunterricht in der Realschule.[3]
  • Cornelia Schindler-Mattejat (2011): Offener Unterricht im Fach Musik am Beispiel eines Lernzirkels zum Thema „Oper“ in der 9. Jahrgangsstufe der Bayerischen Realschule.
  • Cornelia Ruf (2012): Musiktherapeutische Ansätze im Musikunterricht der Bayerischen Realschule.
  • Michael Kamm (2012): Filmmusik als Lernimpuls für den Musikunterricht in der 8. Jahrgangsstufe der Bayerischen Realschule.
  • Anne-Christin Steinicke (2012): Der Musikunterricht in der Grundschule als Ort der Begegnung und Konstruktion musikalischer Identität.
  • Moritz Gruber (2013): Ziele, Inhalte und Methoden der Dozenten des Landes-Jugendjazzorchesters Bayern.
  • Stefanie Keßler (2013): Musiklernen im formalen Lernort Schule und der informellen Fördermaßnahme ‚Jazz Juniors’“.
  • Elisabeth Zerr (2013): Interkulturelle Musikvermittlung in Augsburg. Quantitative und qualitative Recherche.
  • Julia Herreiner (2013): Mobiles Lernen mit Neuen Medien im Musikunterricht.
  • Benjamin Witopil (2014): Musikalische und menschliche Harmonie – Patterns und Verhaltensmuster in historischer Betrachtungsweise.
  • Alexander Siegert (2016): Musikunterricht in der Sekundarstufe I der Deutschen Demokratischen Republik.
  • Marta Döberl (2016). Rhythmische Förderung bei geistig Behinderten.
  • Cornelia Zinsmeister (2016): Kinderkonzerte – Gestaltungsformen und die Rolle des Vermittlers.
  • Alisa Broda (2017): Auswirkungen der Politik Fidel Castros auf die Musikentwicklung Kubas.
  • Runhild Holle Käsbauer (2017): Sensomotorische Zugänge zu Musik im Vorschulalter.
  • Eva Klopp (2017): Soziale und emotionale Effekte von Musik am Beispiel des Projektes ‚Musikgrenzenlos – wir musizieren mit Flüchtlingen.
  • Theresa Krinninger (2017): „Ich betrachte die Musik als die Wurzel aller übrigen Künste.“ – Sprachförderung durch Musikalische Früherziehung im Vorschulalter.
  • Leon Gaube (2018): "Der Bedeutungswandel des Singens im Musikunterricht an deutschen Schulen seit den Kestenberg-Reformen unter besonderer Berücksichtigung der bayerischen Grundschulen"
  • Muriel Klein (2018): „Inklusion von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störungen im Musikunterricht an bayerischen Realschulen“ 
  • Philipp Thomas (2018): „Musikalische Begabung im Kindes- und Jugendalter erkennen und fördern“ 
  • Natalie Jaspert (2018): „Musikalische Identitätsbildung im Jugendalter und der Beitrag schulischer Musikpädagogik“

Masterarbeiten

  • Johanna Schiller (2014): "Das janusköpfige Verhältnis von Mathematik und Musik und seine Bedeutung für die Schule.", Universität der Künste Berlin.
  • Julia Baudis (2014): "Die Verortung Hans Werner Henzes im musikpädagogischen Diskurs nach 1945.", Universität der Künste Berlin.
  • Luka Warnke (2014): "Musiklehrerbildung an der UdK Berlin – Vergleich unterschiedlicher Perspektiven.", Universität der Künste Berlin.
  • Christopher Roddeck (2014): "Kriterien der Liedauswahl im Musikunterricht – eine empirische Studie.", Universität der Künste Berlin.
  • Sophia Eibisch (2014): "Förderung kritischen Denkens im grundschulischen Musikunterricht – eine empirisch-explorative Studie zum Erwerb einer Schlüsselqualifikation.", Universität der Künste Berlin.
  • Thorsten Müller (2014): "Neue Musik in der Schule – Verstehensprobleme und didaktische Perspektiven.", Universität der Künste Berlin. 
  • Katharina Legde (2014): "Musikpädagogische Impulse zur Förderung von Wortschatzarbeit.", Universität der Künste Berlin.
  • Anna-Maria Pabel (2014): "Projekte und Initiativen zur Musikvermittlung in der Kernstadt Berlin. Erfassung, Systematisierung und Dokumentation.", Universität der Künste Berlin.
  • Judith Sasse (2015): "Musik und Gewalt - Präventionsprogramme für den Musikunterricht an allgemeinbildenden Grundschulen.", Universität der Künste Berlin.
  • Sandra Mennicke (2014): "'Nicht wieder so ein afrikanisches Gejaule'. Konzepte der Interkulturellen Musikpädagogik. Vergleich zweier Ansätze zur schulischen Vermittlung schwarzafrikanischer Musikkultur.", Universität der Künste Berlin.
  • Merle Weißbach (2014): "Musikalische Lernwege und Lernbiografien in der Liedermacherszene.", Universität der Künste Berlin.
  • Laura Sommerfeldt (2014): "Aufbauender Musikunterricht unter besonderer Berücksichtigung der Singförderung in der Grundschule.", Universität der Künste Berlin.
  • Judith Richter (2015): "Einsatz Neuer Medien im Musikunterricht. Potentiale und Herausforderungen.", Universität der Künste Berlin.
  • Bianca Markus (2015): "'DSDS - Der wahre Superstar ist die Show.' Umgang mit inszenierten Medienfiguren im Musikunterricht.", Universität der Künste Berlin.
  • Angela Bachmann (2016): "Qualität und Quantität methodischer Anregungen in ausgewählten Musikbüchern für die Grundschule. Ein Vergleich der Lehrwerke Duett, Papagena und Kolibri.", Universität der Künste Berlin.
  • Christiane Früchtenicht (2016): "Didaktische Aufbereitung des Themenkomplexes „Populäre Musik“ in Musikbüchern für die Sekundarstufe I.", Universität der Künste Berlin.
  • Janina Riester (2016): "SING! – Appbasierte Motivationspotenziale für das Singen.", Universität der Künste Berlin.
  • Monika Horn (2018): "Inklusion im Laienmusizieren", Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

____________________________

[1] teilveröffentlicht im akkordeon-magazin Nr. 27-31 in einer fünfteiligen Reihe in Co-Autorenschaft mit Daniel Mark Eberhard

[2] 2011 ausgezeichnet mit dem Johann-Jakob-Lotter-Preis für wissenschaftliches Arbeiten des Leopold-Mozart-Zentrums der Universität Augsburg

[3] teilveröffentlicht unter: Eberhard, D. M., Bandura, M. (2012): Produktion elektronischer Popmusik. Gestalten und Arrangieren mit Loops im Klassenunterricht. In: muc - Musikunterricht und Computer. Jahresausgabe 2012. p. 10–15 (+ Arbeitsblätter, Videotutorials und Audiosamples auf DVD)