Professur für MusikwissenschaftProfessur für Musikwissenschaft

Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Philosophisch-Pädagogische Fakultät  Professur für Musikwissenschaft  Forschung  

Forschung: Schwerpunkte und Spezialgebiete

Während das Angebot der Lehrveranstaltungen im Studiengang Musikwissenschaft alle Teilgebiete des Faches gleichermaßen umfasst, kommen in den hier bearbeiteten Forschungsthemen die spezifischen Interessen der einzelnen Dozenten, Doktoranden und Examenskandidaten stärker zur Geltung. Aufgrund der Größe und Vielschichtigkeit des Faches, seiner Fragestellungen und Methoden, findet sich im Bereich der Forschung meist eine Spezialisierung auf wenige Schwerpunkte.

Die Schwerpunktthemen umfassen:

  • Psychologie der musikalischen Kognition: Wahrnehmung, Lernen und Gedächtnis im Bereich der Musik;
  • Wirkungen von Musik auf Denken, Emotionen und Handeln;
  • Musikalische Kommunikation;
  • Musikpräferenzen und Konzertbesuch.


Abschlussarbeiten im Fach Musikwissenschaft

Da zur Forschungstätigkeit eines Faches natürlich auch die hier angefertigten musikwissenschaftlichen Bachelor- und Magisterarbeiten sowie Dissertationen und Habilitationen gehören, werden an dieser Stelle die seit 2009 an der KU entstandenen Qualifikationsarbeiten genannt: 

Habilitationen

  • Musik in Venedig und Mailand im Zeichen Napoleons. Kompositionen von und um Giovanni Simone Mayr. Musik und Kulturleben im Spannungsfeld politischer Macht (Iris Winkler, 2011)

Dissertationen

  • Das Erkennen von Emotionen auf der Grundlage von Tanzsequenzen (Julia Kaiser, 2012)

Bachelor-Arbeiten 2013

  •  Die Drehleier und ihre Geschichte seit dem Mittelalter (Anna Bendl)
  • Jazz in Shanghai (Fabio Dick)
  • Composer Slam. Konzeptentwicklung für eine musikvermittelnde Unterhaltungsveranstaltung und Betrachtung des Einflusses einer Moderation auf ein Musikstück im Rahmen einer Feldstudie (Julius Füg)
  • Musik und Sound im Film (Daniel Gähler)
  • Von Bergamo nach Bologna: Edition einer autographen Messe Messa a 8. Piena f. S. M. 1788 von Stanislao Mattei als besonderer Fund in Simon Mayrs Bestand (Dominik Greguletz)
  • Audio Branding. Akustische Markenführung (Alexander Rühl)
  • Der Youtube-Kanal "KlassikZimmer". Werkeinführungen zu klassischer Musik (Peter Sedlmeyr)

 Bachelor-Arbeiten 2012

  • Filmmusikalische Analyse des Films „Oben“ (Anna Abel)
  • Musik und Gedächtnis. Eine Untersuchung zu dem Einfluss einer Melodie auf die Erinnerungsleistung für verschiedene Textarten (Bianca Berndt)
  • Das SWR Vokalensemble Stuttgart und seine besondere Stellung unter den Rundfunkchören in Deutschland (Annika Bock von Wülfingen)
  • Politische Implikationen im Free Jazz (Mathias Bußjäger)
  • „Stuttgart Sound“ Der Klang des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart unter Sir Roger Norrington. Hintergrund – Entstehung – Entwicklung (Lena Heil)
  • Edition des Chorzyklus „Dresden“ RMWV 4 von Rudolf Mauersberger (Georg Högl)
  • Filmmusik im Stummfilm „Die Frau, nach der man sich sehnt“ (May-Britt Lotz)
  • Konzeption, Komposition und Aufführung der Kammeroper „Ureinwohner“ (Andreas Meier)
  • Das Georgische Kammerorchester Ingolstadt: Seine Herkunft, Zusammensetzung, Etablierung und Entwicklung (Michael Nützel)
  • Was kann professionelles Management eines Kulturorchesters an einem Mehrspartenbetrieb (sich) leisten? (Bernard Ohse)
  • Individuelle Unterschiede in der alltäglichen Stimmungsregulation durch Musik: Der Einfluss der Persönlichkeit (Katrin Poese)
  • Jens Joneleits „Dithyrambes“ – Ein „neues“ Biotop (Josef Ramsauer)
  • Minimal Music und Minimal Techno (Theresia Sprinzl)
  • Heavy Metal und Gender (Sandra Steger)
  • Das Tonhöhengedächtnis beim Abruf bekannter Melodien. Eine Replikationsstudie (Theresa Tamoszus)

Bachelor-Arbeiten 2011

  • Rituale der Aeta aghindi auf den Philippinen unter besonderer Betrachtung der begleitenden Musik (Mirjam Drost)
  • Chorgesang - ein Gesundheitsaspekt? - Wie Musik die Gesundheit und das subjektive Wohlbefinden des Sängers beeinflussen kann (Michael Etzel)
  • Dubstep: eine Analyse der Szene in München anhand von Experteninterviews (Felix Mildner)
  • Konzentration beim Musikhören (Tobias Schießl)
  • Was hört unser Auge? - Eine empirische Studie zur audiovisuellen Wahrnehmung (Petra Schweiger)
  • Laudate Dominum bei W.A. Mozart und Johann Simon Mayr. Mit Erstedition einer Laudate-Dominum-Vertonung von Johann Simon Mayr (Ekaterina Vardeli)
  • Betrachtung der Entwicklung der Instrumentalbesetzung von Blasmusikgruppen anhand alter Handschriften in der Region Eichstätt (Johannes Wittmann)
  • Der Einfluss der Künstlerbiographie auf die Bewertung einer Gesangs-Performance (Elisabeth Ziegelmeier)

Magisterarbeiten seit 2009

  • Musik im deutschsprachigen Sprechtheater der Gegenwart. Wirkungs- und Funktionsbereiche aus historischer Perspektive (Ludwig Berger, 2012)
  • Der Statuswandel der Blockflöte vor dem Hintergrund ihrer Geschichte (Judith Laznicka, 2011)
  • Temira e Aristo: Edition und musikhistorische Betrachtung einer Kantate von Johann Simon Mayr (Stephanie Münch, 2010)
  • Eine Pastoralmesse von Johann Simon Mayr (1763-1845). Edition und gattungsgeschichtliche Betrachtung (Clemens Hellmann, 2010)
  • "Erst wenn sie fehlt, fällt sie auf." Die Funktion der Filmmusik in der modernen Kinoproduktion und ihre emotionale Wirkung auf den Rezipienten - Eine Analyse am Beispiel von The Green Mile (Jennifer Schaller, 2010)
  • Johann Sebastian Bachs Lautenwerke (Ney Fernandes Militao, 2009)

 

 

Eine Übersicht über die Forschungsprojekte der Professur bietet auch die Forschungsdatenbank KU.fordoc der Universität.