Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen  

22.12.15

Cine Latino: 6. Lateinamerikanische Filmtage in Eichstätt

Von 7. bis 12. Januar 2016 finden im Filmstudio des Alten Stadttheaters (Residenzplatz 17) in Eichstätt die Lateinamerikanischen Filmtage statt. Bereits zum sechsten Mal organisieren Studierende und Dozierende des Zentralinstitutes für Lateinamerikastudien (ZILAS) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt in Kooperation mit dem Filmstudio des Alten Stadttheaters das „CINE LATINO“ und laden auch 2016 wieder alle Interessierten dazu ein. Insgesamt werden acht Filme gezeigt. Die Mischung aus Dokumentationen und Spielfilmen wird in ein gegensätzliches und vielfältiges Lateinamerika entführen und unterschiedliche Perspektiven auf diese einzigartige Region einnehmen.


Das Organisationsteam des Cine Latino (Foto: Schulte Strathaus)

Die Filmreihe startet am Donnerstag, 7. Januar 2016, um 20.30 Uhr,  mit dem Streifen „Trash“ (BRA/GBR) von Stephen Daldry und Christian Duurvoort vom Jahr 2014. Am Freitag, 8. Januar 2016, wird ebenfalls um 20.30 Uhr, ein Film mit dem Titel „Conducta“ (CUB) von Ernsto Daranas (2014) präsentiert. Die Reihe setzt sich am Samstag, 9. Januar 2016, um 18.45 Uhr mit „El botón de nácar (CHE/ESP) von Patricio Gúzman (2015) und um 20.30 Uhr mit „El verano de los peces voladores“ (CHE)  von Marcela Said (2013) fort. Am Sonntag, 10. Januar 2016, wird um 18.45 Uhr der Film „Mercedes Sosa: La voz de América Latina“ (ARG) gezeigt. Um 20.30 Uhr folgt „Las insoadas (ARG) von Gustavo Taretto (2014). Der Film „Que hora ela volta“ (BRA) von Anna Muylaert (2015) läuft am Montag, 11. Januar um 20.30 Uhr. Am Dienstag, 12. Januar 2016, wird zum Abschluss der Filmreihe der Streifen „Los Ángeles (MEX/DEU) von Damian John Harper (2014) präsentiert.

Alle Filme sind in Originalsprache mit deutschen Untertiteln zu sehen.