Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen  

10.03.16

Freisinger Bischofskonferenz "beeindruckt" von positiver Entwicklung der KU

Die Freisinger Bischofskonferenz traf sich am Mittwoch und Donnerstag zu ihrer Frühjahrsvollversammlung. Zum Abschluss des Treffens, bei dem der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Weihbischof Anton Losinger, die bayerischen Bischöfe über die Entwicklungen an der KU informierte, veröffentlichten sie hierzu folgende Erklärung:


"Der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Weihbischof Anton Losinger, hat die bayerischen Bischöfe über die Entwicklungen an der Hochschule informiert. So ist die katholisch-theologische Fakultät als bisher einzige in Deutschland im Verfahren für eine Heisenberg-Professur der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Die Professur dient der Erforschung neuer Perspektiven der ,Theologie in Transformationsprozessen der Gegenwart'.  Damit soll sie der theologischen und interdisziplinären Forschung zusätzlichen wissenschaftlichen Schub verleihen und der KU eine neue wissenschaftliche Schwerpunktsetzung ermöglichen.  

Zudem nimmt das neue Zentrum für Flucht und Migration im Rahmen einer Tagung am 14. und 15. April seine Arbeit auf. Zur Eröffnung wird der Sonderbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz für Flüchtlingsfragen, der Hamburger Erzbischof Stefan Heße, erwartet. Das Zentrum soll Fluchtursachen und Integrationsprozesse erforschen und die Qualifizierung, die Aus- und Weiterbildung von Multiplikatoren, Lehrkräften, Erziehern und Sozialpädagogen gewährleisten und gesellschaftliche Kommunikation in Migrationsfragen forcieren. Außerdem sollen Flüchtlinge an dem Zentrum auch studieren, einen Studienabschluss oder Nachqualifizierungen erwerben können.

Mithilfe des Projekts „Inklusives Leben und Lernen in der Schule“ soll in der Ausbildung von Lehramtsstudierenden aller Schularten der Gedanke und die Konzeption der Inklusion entsprechend der UN-Behindertenrechtskonvention verankert werden. Der katholischen Kirche und ihren Bildungsträgern ist das Thema Inklusion schon seit vielen Jahren ein wichtiges Anliegen. 

Prälat Josef Ammer wurde von den Bischöfen für eine weitere Amtszeit als Stiftungsvorstand bestellt.

Weihbischof Anton Losinger informierte die Freisinger Bischofskonferenz darüber, dass das Verfahren der laufenden Präsidentenwahl auf einem guten Weg sei.

Die Freisinger Bischofskonferenz freut sich und ist beeindruckt über die positive Entwicklung der Katholischen Universität und sie dankt dem Vorsitzenden des Stiftungsrates."