Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen  

11.01.16

Studientag zum konfessionellen Religionsunterricht und zur Jugendpastoral

Am 21. Januar 2016 laden der Lehrstuhl für Didaktik der Religionslehre, für Katechetik und Religionspädagogik der Theologischen Fakultät (Prof. Dr. Kropač/ADir. Klaus König) und die Professur für Religionspädagogik der Fakultät für Religionspädagogik/Kirchliche Bildungsarbeit (Prof. Dr. Uto Meier) an der KU ein zum Studientag „Jugend – Religion – Relevanz. Konfessioneller Religionsunterricht und Jugendpastoral in bekenntnisdiffusen Lebenswelten“.


Fotalia

In Deutschland ist flächendeckend ein Rückgang konfessioneller Zugehörigkeit festzustellen. Die Taufzahlen liegen bundesweit bei knapp unter 50%. Gerade in traditionell katholisch geprägten Regionen nimmt die Zahl der Taufen besonders deutlich ab. Gleichzeitig geht die konfessionelle Identität bei Getauften stark zurück. Dies bedeutet freilich nicht, dass Religion ihre Relevanz weitgehend verliert, sie wird aber offener und vielgestaltiger. Welche Folgen haben diese Tendenzen für den schulischen Religionsunterricht und die katholische Jugendarbeit?

Dieser Frage stellen sich der Bochumer Pastoraltheologe Matthias Sellmann und der Regensburger Religionspädagoge Burkard Porzelt in zwei Eingangsreferaten. Ein offenes Podium, das mit den Referenten und der BDKJ-Bundesvorsitzenden Lisi Maier sowie der Münchener Ordinariatsdirektorin Dr. Sandra Krump besetzt sein wird, diskutiert die Entwicklungen aus unterschiedlichen Perspektiven.

Die Tagung findet im Collegium Willibaldium, Leonrodplatz 3, Eichstätt, statt. Die Anmeldung ist bis zum 15. Januar 2016 bei Heidi Klehr (Tel.: 08421/93-23067, heidi.klehr(at)ku.de) möglich bzw. für Lehrkräfte über die FIBS-Nr. E772-0/16/1. Das detaillierte Programm und weitere Infos sind im Internet unter http://www.ku.de/fileadmin/190302/21jan16-studientag.pdf zu finden.