Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen  

28.01.16

Symposium "Unendlichkeitskonstrukte - eine europäische Kulturkonstante"

"Unendlichkeitskonstrukte - eine europäische Kulturkonstante" lautete der Titel einer Vortragsreihe an der KU im laufenden Wintersemester. An diese schließt sich am 4. und 5. Februar ein gleichnamiges Symposium mit öffentlichen Vorträgen an, die unter anderem auf Unendlichkeitsfragen im alten Ägypten eingehen.


Pixabay

Einerseits die täglich erfahrene Begrenzung und andererseits eine - unterschiedlich definierte -  Unendlichkeit: Dieser Dualismus hat die europäische Kultur von der Frühzeit an beeinflusst. In Ägypten hat der Pharao mit dem Bau der Pyramiden die Vergänglichkeit ausgeschaltet, im Zweistromland haben Archive mit Keilschrifttafeln Wissen und Kulturtechniken für die nicht absehbare Zukunft konserviert.

In Philosophie und Literatur, aber auch in den non-verbalen Medien haben Menschen immer wieder versucht, die Kürze des Lebens und seine oft schwierigen Bedingungen durch Gegenwelten in vergangenen oder zukünftigen Zeiten zu kontrastieren, in der christlichen Religion natürlich in Form des Paradieses. So hat sich das Unendliche oder auch das Unbegrenzte in einer Weise im Denken des europäischen Menschen festgesetzt, dass es als eine Grundkonstante angesehen werden kann. In Anknüpfung an die Vortragsreihe aus dem Wintersemester soll diese Konditionierung aus der Sicht unterschiedlicher Fachdisziplinen heraus beleuchtet werden.

Zum Auftakt des Symposiums spricht am Donnerstag, 4. Februar, der Ägyptologe Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Jan Assman über "Unendlichkeit und Unsterblichkeit im altägyptischen Denken". Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Holzersaal der Eichstätter Sommerresidenz (Ostenstraße 26).

Bitte beachten Sie: Der zum Abschluss der Tagung angekündigte Vortrag von Prof. em. Dr. Dr. h.c. mult. Angelika Neuwirth (Seniorprofessorin für Arabistik an der FU Berlin) zum Thema "Das Koranische Paradies - wie ein biblisches Szenario arabisch neu geprägt wird" muss wegen Erkrankung der Referentin entfallen!

Das weitere Programm der Tagung findet sich unter www.ku.de/uploads/media/Symposium_Unendlichkeitskonstrukte_Flyer.pdf