Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Religionspädagogik und kirchliche Bildungsarbeit  Lehrpersonal und Fachgebiete  Florian Kluger

Prof. Dr. Florian Kluger

vertritt die Professur für Liturgik. Er ist zugleich Prodekan der Fakultät.
Spezielle Lehrangebote vertiefen musikalische und stimmbildnerische Aspekte der Liturgie (z.B. Kantoren- und Lektorenseminare). Ebenso wird die Homiletik von der Professur betreut.
(Siehe auch: Prof. Dr. Markus Eham Link)

Raum:      Ulmer Hof 114

Telefon:     +49 8421 93-21689

FAX:         +49 8421 93-216890

Email:      florian.kluger(at)ku.de

Sprechstunde: in der VL-Zeit Mi 9 Uhr und nach Vereinbarung, Voranmeldung per Mail notwendig.

Link: zur Person

 

Zum Fach:

Die Liturgiewissenschaft befasst sich als theologische Disziplin mit der betenden und Gottesdienst feiernden Kirche, insbesondere mit der gottesdienstlichen Versammlung, die das Christusmysterium gedenkend vergegenwärtigt und in den unter Wort und Zeichen vollzogenen Dialog mit Gott eintritt. Ausgehend von diesem Liturgiebegriff des Zweiten Vatikanischen Konzils untersucht die Liturgiewissenschaft sowohl die Geschichte als auch die gegenwärtige Gestalt und Praxis des Gottesdienstes in den unterschiedlichsten Erscheinungsformen und fragt nach theologischen Grundlagen ebenso wie nach anthropologischen Bedingungen. In den Blick kommen hierbei gottesdienstliche Phänomene, rituelles Handeln, Kunst, Architektur, Musik und Spiritualität. Dabei zeichnet sich die Liturgiewissenschaft durch ihre ökumenische Orientierung aus und sucht den interdisziplinären Austausch mit anderen theologischen und nicht-theologischen Fächern. Bezugspunkte sind daher auch die Religionssoziologie, die Volkskunde / Ethnologie, die Musikwissenschaft, die Geschichtswissenschaften, Literaturwissenschaften usw.

Auch wenn sich das ganze Tun der Kirche nicht in der Feier des Gottesdienstes erschöpft, so ist die Liturgie - wie das Zweite Vatikanische Konzil hervorhebt  - "der Gipfel, dem das Tun der Kirche zustrebt, und zugleich die Quelle, aus der all die Kraft strömt." (SC 10). Deshalb bestimmt das Konzil die Liturgiewissenschaft zu den Hauptfächern der Theologie.

In der Lehre wird ein besonderer Fokus auf die Verschränkung von Wissenschaft und Praxis gelegt. Hierbei werden vor allem folgende Bereiche thematisiert:

- Einführung in den Gottesdienst der Kirche

- Initiation: Die Feier von Taufe, Firmung, Eucharistie und deren Katechese

- Kasualien und Kasualienfrömmigkeit

- Ritualität und Performanz

- Wort Gottes in der Liturgie

- Kirchenjahr

- Spiritualitäts- und Liturgiegeschichte

- Kunst, Architektur und (Kirchen-)Raumgestaltung

- Musik im Gottesdienst, Stimmbildung und Kantorenbildung

- Homiletik: Verkündigung im gottesdienstlichen Kontext