JUNI:

Schülerinnen und Schüler der August-Horch-Schule Titting haben Monumente aus Holz gestaltet, die Dialektbegriffe schriftlich fixieren und hörbar machen: der "Wort(sch)wall am Limes".

Am Sonntag, den 24. Juni 2012 um 16 Uhr wurden die Wortskulpturen am Limes-Infopunkt in Titting feierlich enthüllt. Bei diesem Anlass wurden außerdem den anderen 5 Limesgemeinden Altmannstein, Denkendorf, Kinding, Kipfenberg und Walting originalgetreue Duplikate überreicht, welche in den jeweiligen Gemeinden aufgestellt werden und auf die hohe Bedeutung verweisen soll, die dem Dialekt als Kulturgut beigemessen wird. 

Angeregt und begleitet haben die Aktion das Projektteam SPRACHE IM FLUSS in Kooperation mit Kunstdidaktikern der KU Eichstätt.

Flyer herunterladen