Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät  Journalistik  Forschung & Publikationen  Eichstätter Materialien  

Eichstätter Materialien - Schriftenreihe der Journalistik

Herausgegeben von Walter Hömberg und Jan Tonnemacher Redaktion: Christoph Neuberger

Die Schriftenreihe der Eichstätter Journalistik bietet Beiträge, Workshop-Berichte und Hilfen aus der (und für die) Journalistenausbildung - ein Fundus für Dozenten und Studierende gleichermaßen.

Der Heftpreis beträgt 4 € incl. Versandkosten. Studierende erhalten die Hefte zum Vorzugspreis von 2 € im Sekretariat.

Schriftliche Bestellungen sind zu richten an:
Lehrstuhl für Journalistik II
Katholische Universität Eichstätt
Ostenstraße 26
85072 Eichstätt
Fax: 0 84 21/ 93-2 17 86

Bisher erschienen:
  • Heft 1: Walter Hömberg/Jan Tonnemacher (Hg.): Journalisten in der Medienkonkurrenz. Symposion zum zehnjährigen Bestehen des Diplom-Studiengangs Journalistik der Katholischen Universität Eichstätt am 16. Juli 1993. Eichstätt 1994, 44 Seiten.
  • Heft 2: Christoph Neuberger/Susanne Roth: Studienverlauf und Berufserfahrungen. Der Eichstätter Diplom-Studiengang Journalistik im Urteil von Absolventen und Studenten. Eichstätt 1994, 56 Seiten. (vergriffen)
  • Heft 3: Walter Hömberg/Christoph Neuberger: Experten des Alltags. Ratgeberjournalismus und Rechercheanzeigen. Eichstätt 1995, 48 Seiten. (vergriffen)
  • Heft 4: Harry Pross: Journalistische Ethik in der elektronischen Revolution. Eichstätt 1995, 24 Seiten. (vergriffen)
  • Heft 5: Heidie Guilino (Hg.): Reisejournalismus als Berufsfeld. Kulturvermittlung, Service, Tourismuskritik. Eichstätt 1995, 52 Seiten.
  • Heft 6: Dorothee von Bose/Jutta Schilcher: Sprechstunden des Fernsehens. Talkshows als Programmform. Eichstätt 1996, 64 Seiten.
  • Heft 7: Jan Tonnemacher (Hg.): Non-Profit-PR in der Journalistenausbildung. Eichstätt 1996, 60 Seiten.
  • Heft 8: Walter Hömberg/Thomas Weber: "Ich bin immer für Sie da." Lebenshilfe in Publikumszeitschriften. Eichstätt 1998, 52 Seiten.
  • Heft 9: Saskia Kress/Christoph Neuberger/Thomas Pfaffe: Kooperation und Konkur­renz. Neue Konstellationen auf dem Pressemarkt. Eichstätt 1997, 56 Seiten.
  • Heft 10: Klaus Bresser: Das öffentlich-rechtliche Fernsehen im digitalen Dschungel. Eichstätt 1997, 20 Seiten. (vergriffen)
  • Heft 11: Maria Magdalena Held/Christoph Neuberger/Thomas Pleil (Hg.): Freiheit oder Marktzwang? Erfahrungen freier Journalistinnen und Journalisten. Eichstätt 1999, 48 Seiten.
  • Heft 12: Ralf Hohlfeld: Systemtheorie für Journalisten. Ein Vademekum. Eichstätt 1999, 52 Seiten.
  • Heft 13: Ernst Elitz: Qualität, Quark und Quote. Orientierungsprobleme im Mediendschungel. Eichstätt 1999, 24 Seiten.
  • Heft 14: Literaturwegweiser Journalistik und Kommunikationswissenschaft. Eichstätt 1999, 56 Seiten.
  • Heft 15: Bernhard Rosenberger/Artur Meinzolt/Joachim Dangel (Hg.): Medienmanagement - Grundlagen und Fallstudien. Ergebnisse eines Projektseminars. Eichstätt 2001, 64 Seiten
  • Heft 16: Christoph Neuberger: Journalistikstudium und Arbeitsmarkt. Erfahrungen und Urteile der Eichstätter Journalistik-Absolventen. Eichstätt 2002, 72 Seiten.