Sie befinden sich hier: KU.de  Stabsabteilung für Bildungsinnovation und Wissenstransfer  Projekte  Mensch in Bewegung

Projekt Mensch in Bewegung

 

Im Rahmen der BMBF-Initiative "Innovative Hochschule" führen die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) und die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) seit Januar 2018 das gemeinsame Projekt "Mensch in Bewegung" durch. Mit dem Projektvorhaben möchten die THI und die KU ihre gemeinsame Transferstrategie im Rahmen der Innovationsallianz Mensch in Bewegung umsetzen.

 

Ziele des Projekts

Ausgehend von den Transferbedarfen der Region sollen während der fünfjährigen Projektförderung in Zusammenarbeit mit regionalen Partnerorganisationen die Transferstrukturen der Hochschulen so weiterentwickelt werden, dass die Hochschulen ihre Rolle als Impulsgeber und Motor einer nachhaltigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der Region wahrnehmen.

Hierzu gehört einerseits die Stärkung der in der Transferstrategie gemeinsam definierten Transfercluster sowie deren Sicht- und Nutzbarmachung in der Region durch hochschulübergreifende Transferformate (Thematische Zielsetzung). Andererseits wird innerhalb der ersten Förderphase des Programms „Innovative Hochschule“ an den beiden Hochschulen das Ziel verfolgt, die Transferkapazitäten auszubauen sowie hochschulspezifische und -übergreifende Strukturen aufzubauen, die auf nachhaltige Projektergebnisse ausgerichtete Voraussetzungen zur Erhöhung der Transferleistungen beider Hochschulen schaffen (Strukturelle Zielsetzung).

 

Transferstrategie

Die Transferaktivitäten der TH Ingolstadt und der KU Eichstätt-Ingolstadt sind darauf ausgerichtet, Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts, wie Klimawandel, Ressourcenknappheit, Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt, soziale Ungleichheit und demografischer Wandel zu entwickeln und in die Region zu tragen.
In ihrer gemeinsamen Transferstrategie verfolgen beide Hochschulen die Leitidee, durch ihre sich ergänzenden Profile beim Ideen-, Wissens- und Technologietransfer als Impulsgeber und Motor einer nachhaltigen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der Region zu wirken.

 

Transfercluster

 

Innovative Mobilität

Mensch in Bewegung möchte im Transfercluster Innovative Mobilität gemeinsam mit Unternehmen neue Mobilitätskonzepte entwickeln und der breiten Bevölkerung zugänglich machen. Dabei sollen neben technischen Fragen des vernetzten und automatisierten Fahrens auch die Chancen und Risiken sowie die Akzeptanz neuer Formen der Mobilität ausgelotet werden. Dazu arbeiten Ingenieure mit Psychologen, Soziologen und Philosophen zusammen.

Leitfrage: Wie können die Hochschulen die Innovationskraft der für den wirtschaftlichen Erfolg der Region prägenden Schlüsselindustrien stärken und neue Mobilitätskonzepte der breiten Bevölkerung in der Region zugänglich machen?

Ziele im Transfercluster sind u.a.

  • Schaffung von institutionellen Strukturen zur Entwicklung und Implementierung von innovativen Mobilitätskonzepten

  • Wirkungs- und Akzeptanzforschung zu Zukunftsthemen der industriellen Schlüsselbranche (z.B. Thema „Automatisiertes Fahren“)

  • Forschungsbasierte Beiträge zur Erhöhung der Verkehrssicherheit in der Region

     

Digitale Transformation

Mensch in Bewegung möchte KMU und Bürger über digitale Lern- und Beratungsangebote stärker an digitale Technologien heranführen und darauf aufbauend digitale Geschäftsmodelle und Ausgründungen in der Region fördern. Darüber hinaus wollen beide Hochschulen einen offenen und kreativen Umgang mit digitalen Technologien anstoßen. Beispielsweise soll gemeinsam mit der Zivilgesellschaft untersucht werden, auf welche Weise digitale Medien die öffentliche Meinungsbildung zu Innovationsthemen prägen.

Leitfrage: Wie können die Hochschulen den digitalen Wandel, der Wirtschaft und Gesellschaft radikal verändern wird, an den Bedürfnissen der Menschen orientiert mitgestalten und zum Wohle der Mobilitätsregion nutzbar machen?

Ziele im Transfercluster sind u.a.

  • Schaffung von institutionellen Strukturen zur menschgerechten Gestaltung des digitalen Wandels in der Region
  • Angebote der Wissenschaft zum Transfer von Digitalisierungs-Knowhow in Wirtschaft, Politik, Kirche und Zivilgesellschaft

  • Förderung von digitalen Unternehmensgründungen aus den Hochschulen in Kooperation mit regionalen Partnerorganisationen

 

Nachhaltige Entwicklung

Mensch in Bewegung möchte Impulsgeber für Nachhaltigkeit in der Region sein. Ziel des Teilvorhabens ist es, Bürger, Unternehmen und kommunale Träger in der Region für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Dadurch soll ein Beitrag zur Steigerung der Lebensqualität wie auch zur Erhöhung der Innovationsfähigkeit der Unternehmen geleistet werden. Um das Ziel zu erreichen, sollen ein regionales Transfernetzwerk aufgebaut und die regionalen Aktivitäten im Bereich Nachhaltigkeit ausgebaut werden.

Leitfrage: Wie können die Hochschulen die wirtschaftliche Zukunftsfähigkeit einer von der Automobilindustrie geprägten Region mit den Prinzipien einer ökologisch-sozialen Wertschöpfung und Lebensweise in Einklang bringen?

Ziele im Transfercluster sind u.a.

  • Schaffung von institutionellen Strukturen zur Förderung der nachhaltigen Regionalentwicklung durch Forschung

  • Systematische Sensibilisierung der Bevölkerung zum Thema nachhaltiger Lebensstile und Organisationsentwicklung

  • Aufbau einer Plattform für einen breiten Regionaldialog zur Bewältigung der Energiewende und Stärkung des Umweltbewusstseins

 

Bürgerschaftliches Engagement

Ziel des Transferclusters Bürgerschaftliches Engagement ist es, die Bürgerbeteiligung an einer nachhaltigen Regionalentwicklung zu fördern und das kreative Potenzial der Zivilgesellschaft zur Erhöhung der Lebensqualität und Innovationskraft zu nutzen. Dazu werden Lösungen entwickelt und erprobt, wie Bürger in systematisierter Form in Transferaktivitäten in der Region einbezogen und am Innovationsgeschehen beteiligt werden können.

Leitfrage: Wie können die Hochschulen die Bürgerbeteiligung an einer nachhaltigen Regionalentwicklung fördern und das kreative Potenzial der Zivilgesellschaft zur Erhöhung der Lebensqualität und Innovationskraft aktivieren?

Ziele im Transfercluster sind u.a.

  • Schaffung von institutionellen Strukturen zur Stärkung der Bürgerbeteiligung und des Engagements für das Gemeinwohl
  • Schaffung partizipativer Veranstaltungsformate für eine stärkere Einbindung einer interessierten Öffentlichkeit in Wissenschaft und Forschung

  • Entwicklung von digitalen Angeboten zur Förderung von gesellschaftlichem Engagement (auch im Kontext von Studium und Lehre)

 Im Projektsteckbrief werden Hintergrund und Aufbau der Innovationsallianz Mensch in Bewegung weiter beschrieben.

 

Transferformate

 

Kontakt

Das Projekt ist in der Stabsabteilung Bildungsinnovation und Wissenstransfer angesiedelt.

Bei Fragen rund um das Projekt und zur Kontaktaufnahme melden Sie sich bitte unter mensch-in-bewegung(at)ku.de