Sie befinden sich hier: KU.de  Studieninteressierte  Studienmöglichkeiten  Master  

Master Soziale Arbeit studieren an der KU Eichstätt-Ingolstadt

Ein Mix aus klassischen Schwerpunktthemen Sozialer Arbeit und innovativen Profilbereichen ist unser Markenzeichen. Praxisnähe durch integrierte Praxisforschungsprojekte und Wissenschaftlichkeit durch deutschlandweit und international anerkannte Professorinnen und Professoren machen unsere Absolventinnen und Absolventen bei den Arbeitgebern im sozialen Sektor und darüber hinaus begehrt.

Wachsende Herausforderungen für die Soziale Arbeit sowie die knappen öffentliche Kassen zeigen deutlich: Sozialpolitik und Sozialwirtschaft müssen verstärkt die Leistungsfähigkeit und Wirkung ihrer Interventionsprogramme unter Beweis stellen. Spezialisten auf diesem Gebiet sind künftig immer stärker gefragt. Der neue Masterstudiengang in Eichstätt zielt genau auf diese Qualifikation. Dem anspruchsvollen Studium stehen gute Berufsaussichten und überdurchschnittliche Verdienst- möglichkeiten gegenüber.

Der Studiengang ist forschungsorientiert. Er legt seinen Schwerpunkt auf das Erlernen, die Anwendung und Fortentwicklung von Methoden der Evaluation und der Messung von Wirkungen sozialpolitischer Programme sowie sozialstaatlicher und sozialarbeiterischer Interventionen. Die Studierenden haben die Möglichkeit, an den vielfältigen Forschungsprojekten der Fakultät zu partizipieren und so praxisnahes sowie methodisch hervorragendes Forschungs-Know-how zu erwerben.

Nach Abschluss des Studiums sind unsere Absolventinnen und Absolventen in der Lage,

  • die Evaluations- und Wirkungsforschung auf dem aktuellen Stand der Forschung zu rezipieren
  • die Forschungsergebnisse für die Entwicklung und Weiterentwicklung sozialarbeiterischer Programme und Methoden anzuwenden,
  • in ihrem Verantwortungsbereich zur Forschung beizutragen,
  • selbstständig Forschungsvorhaben zu entwickeln und durchzuführen,
  • an der Weiterentwicklung von Evaluationsmethoden mitzuwirken,
  • Ergebnisse der Forschung in sozialpolitische bzw. sozialarbeiterische Interventionsprogramme zu übertragen,
  • eine sozialwissenschaftliche oder pädagogische Promotion mit empirischer Ausrichtung an das Studium anzuschließen.

Die Berufsperspektiven reichen von Stabs-/Leitungsfunktion bei großen Trägern oder Verbänden über Strategieabteilung/Produktentwicklung bei Anbietern sozialer Dienstleistungen, Kommunale und staatliche Sozialverwaltung, Sozialwissenschaftliche Forschungsinstitute und Politikberatung  bis hin zu lehrenden und forschenden Tätigkeiten an Fachhochschulen und Universitäten.


Weitere Informationen auf der Homepage der Sozialen Arbeit