Sie befinden sich hier: KU.de  Studieninteressierte  Warum die KU?  Die KU... interdisziplinär

Die KU... interdisziplinär


Die Zusammenarbeit verschiedener Disziplinen und Offenheit als Grundlage jedes Dialogs sind zentrale Elemente des Selbstverständnisses der KU. Interdisziplinarität zeigt sich nicht nur in der Forschung, sondern ist auch für Studierende erlebbar – im Studium Generale und in mehreren Studiengängen.

Blick für das Ganze

Anspruch der KU ist es, den Blick für das Ganze zu weiten und zu wahren. Die KU achtet die Eigengesetzlichkeiten der Wissenschaftsdisziplinen und fördert zugleich deren Austausch sowohl in der Forschung wie auch in der Lehre. Um die Forschung noch stärker zu vernetzen, wurde im April 2016 das Zentrum für Forschungsförderung geschaffen. Und Studierende haben die Möglichkeit, ihr Fachstudium durch Module aus den Bereichen „Überfachliche Qualifikationen“ und „Studium Generale“ zu ergänzen.

Studium Generale

Seit 2011 bietet die KU im Rahmen des Studium Generale das „Forum K’Universale“ an, das sich dem interdisziplinären Diskurs über aktuelle Themen widmet. Ziel ist es, Studierenden die Möglichkeit zu geben, den eigenen Horizont über Fächergrenzen hinweg zu erweitern, und Anstöße zum eigenständigen und kritischen Nachdenken zu geben. Besonders im Fokus stehen Theologie, Philosophie und Ethik. Das Jahresthema wird im Wintersemester in einer Ringvorlesung durch hochkarätige Referenten aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet und im Sommersemester in Seminaren vertieft.

Interdisziplinäre Studiengänge

Die Kombination verschiedener Fachgebiete ist Studierenden der KU durch interdisziplinäre Bachelor- und Masterstudiengänge auch nach der Bologna-Reform möglich. Sie erhalten so die Möglichkeit, ihr persönliches Profil zu erarbeiten und zu stärken. Studierende können ihren Wunschstudiengang aus einem Pool von mehr als 30 Fächern selbst zusammenstellen. So entstehen individuelle Studienprogramme, die über Fächergrenzen hinaus qualifizieren und interdisziplinäres Denken und Handeln lehren. Einige weitere Studiengänge wie Journalistik, Tourismus und Regionalplanung oder Europastudien sind zudem interdisziplinär angelegt.