Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Fakultät für Soziale Arbeit  Masterstudiengang Soziale Arbeit  Fachstudienberatung und Personen

Modulbeauftragte

Prof. Dr. Ulrich Bartosch (Interkulturelle und internationale Soziale Arbeit und Philosophie, Pädagogik)
Prof. Dr. Christian Beck (Interkulturelle und internationale Soziale Arbeit und Philosophie)
Prof. Dr. Arno Drinkmann (Psychologie)
Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Erath (Theoriebildung und Forschung)
Prof. Dr. Bernd Halfar (Sozialmanagement und Sozialinformatik, Masterarbeit)
Prof. Dr. Wolfgang Klug (Modelle, Methoden, Best Practice I + II)
Prof. Helmut Kreidenweis (Sozialmanagement und Sozialinformatik)
Prof. Dr. Renate Oxenknecht-Witzsch (Arbeits- und Organisationsrecht, Recht der Finanzierung sozialer Dienstleistungen)
Prof. Dr. Stefan Schieren (Politik und Administration)
Prof. Dr. Frank Wießner (Soziologie, Methoden der Praxis-, Evaluations- und Projektforschung)

Weitere Informationen zu den Modulen finden Sie im Modulhandbuch.

Fachstudienberatung

Die Fachstudienberatung bietet Ihnen Auskünfte zu Studieninhalten und Studienaufbau sowie speziellen fachlichen Fragen im Zusammenhang mit dem Masterstudiengang Soziale Arbeit.

Bei allgemeinen Fragen zum Studium wenden Sie sich an die Studienberatung.

Maria Wolf
Name: Maria Wolf
Anschrift: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Kapuzinergasse 2
85072 Eichstätt
Gebäude: Kapuzinerkloster
Raum: Kap-109
Telefon: +49 8421 93 - 21659
Fax: +49 8421 93 - 216590
E-Mail: maria.wolf(at)ku.de
Sprechstunde: nach Vereinbarung

FAQs

Alle anzeigen / Alle verbergen

Antwort auf/zuklappen Wann und wo kann ich mich für den Masterstudiengang Soziale Arbeit bewerben?

Die Bewerbung zum Masterstudiengang Soziale Arbeit erfolgt in jedem Jahr zum Sommersemester über das Online Portal.
Bewerbungsschluss ist der 15. Januar.

Antwort auf/zuklappen Welche Zulassungsvoraussetzungen gelten für den Masterstudiengang Soziale Arbeit?

Mit einem Hochschul- bzw. Fachhochschulabschluss der Sozialen Arbeit oder einem Abschluss in einem fachlich verwandten Studiengang (i.d.R. Sozialpädagogik, Bildung und Erziehung in Kindheit und Jugend) und der entsprechenden Note von mindestens 2,5 besteht die Möglichkeit, sich für unseren forschungsorientierten Master Soziale Arbeit zu bewerben. Zudem sollten im ersten Studium (z.B. Bachelorstudium) 210 ECTS-Punkte erworben worden sein. Auch mit einem Abschluss, der 180 ECTS-Punkte umfasst, ist eine Zulassung möglich. Die fehlenden 30 ECTS müssen bis zum Ende des ersten Semesters nachgewiesen werden.

Antwort auf/zuklappen Kann ich mir Leistungen aus einem anderen Studium anerkennen lassen?

Die Anrechnung von Leistungen anderer Studiengänge ist durch die inhaltliche Überschneidung ganzer Modul möglich. Bitte ziehen Sie dazu die Modulhandbücher der betreffenden Studiengänge heran. Lassen sich gemeinsame Inhalte finden, kann nach erfolgreicher Immatrikulation innerhalb des ersten Fachsemesters ein Antrag auf Anrechnung bei der Prüfungskommission gestellt werden. Der Ablauf kann hier noch einmal nachgelesen werden.

Antwort auf/zuklappen Kann ich in den Masterstudiengang aufgenommen werden, wenn ich einen Lehramtsabschluss habe?

Das Profil eines Lehramtsstudiums entspricht i.d.R. nicht den fachlichen Voraussetzungen für den Master Soziale Arbeit. Mit dem, auf den Beruf des Lehrers ausgerichteten Studium, haben Sie jedoch die besten Voraussetzungen für den Master Schulsozialarbeit, auf den wir Sie hiermit verweisen.

Antwort auf/zuklappen Erlange ich mit dem Master die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/in bzw. Sozialarbeiter/in?

Nein. Der Master Soziale Arbeit ist auf Forschung und Entwicklung ausgerichtet.
Handlungsorientierte Kenntnisse erlangen Sie im Bachelor Soziale Arbeit. Nur im Rahmen dieses Studiengangs können Sie die staatliche Anerkennung als Sozialpädagoge/in bzw. Sozialarbeiter/in erlangen.