Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Theologische Fakultät  Forschungsstelle Christlicher Orient  

Forschungsstelle Christlicher Orient

Centre d'Études sur l'Orient Chrétien

Research Center for Oriental Christianity

Die Forschungsstelle Christlicher Orient ist der Theologischen Fakultät zugeordnet. Sie hat die Aufgabe eigener wissenschaftlicher Forschung und Lehre. Sie initiiert, koordiniert und organisiert, soweit möglich, die Zusammenarbeit mit in- und ausländischen, insbesondere aber orientalischen Universitäten, Institutionen, Fachkräften, Forschungsvorhaben und Lehrveranstaltungen auf dem Gebiete des Christlichen Orients. Sie befaßt sich insbesondere mit allen Aspekten kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens orientalischer Christen von den Anfängen bis zur Gegenwart. Ihre Arbeiten erstrecken sich auf den geographischen Raum von Äthiopien bis Georgien und vom östlichen Mittelmeer bis Indien und Ostasien. Die Forschungsstelle unterstützt Studierende aus den betreffenden Ländern. Zu den Zielen der Forschungsstelle gehört es ferner, zu einem besseren Verständnis für die Lage und Belange der Christen im Orient in Wissenschaft und Gesellschaft beizutragen.

 

Kontakt

Leonrodplatz 3
Raum A 003 (Direktoren)
Raum A 002 (Mitarbeiter)
(im Bischöflichen Seminar St. Willibald)
85072 Eichstätt

Telefon:
+49 8421 93-23087 (Prof. Dr. Peter Bruns)
+49 8421 93-23088 (Prof. Dr. Heinz Otto Luthe)

+49 8421 93-21510 (Mitarbeiter)
+49 8421 93-23086 (Joachim Braun)
+49 8421 93-23099 (Joseph Faragalla)

E-Mail: christlicher-orient@ku.de

 

Postadresse:

Forschungsstelle Christlicher Orient
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Pater-Philipp-Jeningen-Platz 6
85072 Eichstätt

 

Da sich die Forschungsstelle grundsätzlich über einzuwerbende Drittmittel finanziert, sind wir für jede Spendenüberweisung (mit dem Stichwort "Forschungsstelle Christlicher Orient") auf folgendes Konto dankbar:

Volksbank Raiffeisenbank Bayern Mitte eG
Konto-Nr.: 9632999
BLZ: 721 608 18
IBAN: DE 67 7216 0818 0009 6329 99
Swift-Code: GENODEF1INP