Sie befinden sich hier: KU.de  Transfer  Lehre  

Vernetzung und Wissenstransfer durch Lehre

Vernetzung und Wissenstransfer durch Lehre sind  durch forschungsbasierte und praxisorientierten Lehrveranstaltungen in Zusammenarbeit mit außeruniversitären Partnerorganisationen in vielen Disziplinen gängige Praxis, besonders in den Fachbereichen Wirtschaftswissenschaften, Geographie, Journalistik, Pädagogik, Psychologie, Soziologie und Soziale Arbeit. Mit dem „Studium.Pro“ befindet sich aktuell ein fakultätsübergreifendes Studienangebot für die Nebenfachbereiche aller Studiengänge im Aufbau, bei dem gesellschaftliches Engagement der Studierenden und die Wertebildung zur Mitverantwortung an der Gestaltung unserer Gesellschaft eine zentrale Rolle spielen. Weiterhin wird in diesem Zuge die Studierendenberatung ausgebaut, so dass sie künftig Angebote zur Entwicklung von Schlüsselkompetenzen und zum Übergang vom Studium in den Beruf umfasst.

Im Kontext des Zentrums für Flucht und Migrationsforschung wurden bedarfsgerechte Angebote für Studierende mit Fluchthintergrund geschaffen und der Ausbau von weiteren Angeboten für nicht-traditionelle Studierende befindet sich in Planung. Da die KU im Rahmen des BMBF-Programms „Qualitätspakt Lehre“ nicht förderberechtigt war, werden alle benannten Angebote vom kirchlichen Träger, dem die Persönlichkeitsbildung und der Transfergedanke ein wichtiges Anliegen ist, finanziert.