Sie befinden sich hier: KU.de  Unsere KU  Campus und Umfeld  Lageplan  Osten 14  

Gebäude Ostenstrasse 14
  • Lageplan Eichstätt
    Gebäudeinfos:

    Ostenstraße 14

    Wohnhaus, stattliches giebelständiges Mittelflurhaus mit Steilsatteldach und reichgearbeiteter zweiflügeliger Haustür mit Oberlicht, 1706 (dendro.dat.), im Kern
    älter.

    Quelle: Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege

     

     

    Sanierung 2001 bis 2003 durch das Diözesan- und Universitätsbauamt; Architekten Dipl.-Ing. Karl Frey und Dipl.-Ing. (FH) Werner Hausmann.

    Das stattliche Bürgerhaus mit seinem hoch aufragenden Steilgiebel geht auf die Zeit um 1706 zurück und damit auf den Wiederaufbau der Ostenvorstadt nach den Zerstörungen des Dreißigjährigen Krieges. Wie bei vielen ländlichen wie bürgerlichen Jurahäusern gebräuchlich, wird das Gebäude durch Mittelflure erschlossen. Bis zuletzt bewohnt, war das Gebäude vor seiner Übernahme durch die Katholische Universität in desolatem baulichem Zustand. Die Sanierung rettete die historische Substanz und führte sie durch maßvolle Um- und Einbauten einer neuen Nutzung als Bürogebäude zu. Im Dachgeschoss befinden sich zwei attraktive und inzwischen sehr begehrte Appartements für Gastdozenten der Universität. Durch einen verglasten Verbindungsflur mit dem Altbau verbunden, entstand im ehemaligen Hof- und Gartengelände des Anwesens ein schlichter Flachdachbau, der Raum für einen Hörsaal mit 24 Computerarbeitsplätzen bietet. (Grund)

  • Adresse:

    Ostenstrasse 14
    85072 Eichstätt

     

    • Informatik
    • Gastdozenten