Sie befinden sich hier: KU.de  Unsere KU  Nachhaltige KU  Nachhaltigkeit.Campus-
management (EMAS)
  

Nachhaltigkeit.Campusmanagement (EMAS):
Nachhaltig den Hochschulalltag gestalten

Herzlich willkommen im Umweltmanagement - hier können sie sich über folgende Themen informieren:

 

 

Überblick

Institutionell sollten sich Hochschulen auch in ihren internen Verfahrensabläufen am Leitbild der Nachhaltigkeit orientieren. Energieeffizienter Hochschulbau, Energieeinsparung, effekti- ves Ressourcenmanagement, umfassende Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs, Berücksich- tigung von Prinzipien des fairen Handels bei Beschaffungsmaßnahmen sind Bereiche, in denen Hochschulen beispielgebend handeln können.

Einige der im Rahmen der studentischen Initiative "Sustainable Campus" geforderten Maß- nahmen konnten an der KU bereits umgesetzt werden, so z.B. der universitätsweite Einsatz von Recyclingpapier in Kopier- und Druckgeräten, die Poster zur Energieeinsparung in den Veranstaltungsräumen oder das Angebot von Produkten des fairen Handels in der Cafeteria.

Folgende Maßnahmen sind in den nächsten Jahren in enger Absprache mit der HSL und Verwaltung anzustreben:

Kurzfristige Maßnahmen:

  • Bestandsaufnahme vom gegenwärtigen Abfall und Energieaufkommen etc. und Dokumentation der Veränderungen
  • Maßnahmen zur Abfallvermeidung und Abfalltrennung in Übereinstimmung mit dem Konzept der Stadt Eichstätt
  • Maßnahmen zur Energieeinsparung im Anschluss an die Vorschläge des Stud. Konvents ("Sustainable Campus") und in enger Kooperation mit dem Bistum, wie z.B. Schalter-Steckdosen für alle elektronischen Geräte und Energieeinsparungsmaßnahmen im Rechenzentrum/Computerbereich.
  • Motivation und Einbezug von Vorschlägen aller Uni-Angehörigen und Studierenden
  • Verstärkte Berücksichtigung von (B)NE-Gesichtspunkten bei der Beschaffung von Möbeln, Büromaterial etc.
  • Sichtbarmachung der vorhandenen Literatur/Medien in diesem Bereich

Mittelfristige Maßnahmen:

  • Einbezug der Studierenden in konkrete Optimierungsmöglichkeiten auf dem Campus im Rahmen von Veranstaltungen, z.B. Projektarbeiten, Seminararbeiten, Examensarbeiten
  • Weiterbildung aller Uni-Angehörigen Aufbau eines Bibliothek-Schwerpunktes zu diesem Bereich Verbesserung der Verkehrssituation, z.B. Campus-Räder, Verbesserung von Busverbindungen, Erhöhung des Mobilitätsmixes
  • Naturnahe Gestaltung von Grünflächen im Verantwortungsbereich der Hochschule, Begrünung von Fassaden und Dachflächen
  • Nachhaltigkeit als Prinzip der Personalbewirtschaftung (Arbeitsabläufe, Ressourcen)

Langfristige Maßnahmen:

  • EMAS-Zertifizierung