Sie befinden sich hier: KU.de  Unsere KU  Stiftungen und Förderer  Deutschlandstipendium  

Deutschlandstipendium an der KU

Das Deutschlandstipendium soll ausgewählten, besonders begabten und engagierten Studienanfängern und -anfängerinnen sowie Studierenden der KU, die neben exzellenten Schul- bzw. Studienleistungen auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und/oder erfolgreich Hindernisse im eigenen Lebens- und Bildungsweg gemeistert haben, zunächst für die Dauer eines Jahres eine verlässliche zusätzliche Finanzierungsquelle bieten. Ziele des Deutschlandstipendiums sind, den Leistungsempfängern die Möglichkeit zu geben, sich besser auf ihr Studium zu konzentrieren, und ihre Leistungen zu honorieren, es ist somit gleichermaßen Auszeichnung und Förderung.

Die Höhe des Deutschlandstipendiums beträgt 3600 Euro pro Jahr, wobei eine Hälfte des Betrags von Unternehmen, Stiftungen, Vereinen, Alumni, Hochschulangehörigen oder Privatpersonen getragen wird und die andere Hälfte der Bund beisteuert. Das Stipendium wird in Raten von monatlich 300 Euro ausbezahlt.

Vergabekriterien

Das Deutschlandstipendium wird unabhängig von der Nationalität vergeben und würdigt bisher erbrachte Studienleistungen bzw. – im Falle von Studienanfängerinnen und -anfängern – erbrachte Schulleistungen. Neben der Leistung in Studium bzw. Schule können auch besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika sowie außerschulisches oder außerfachliches Engagement und besondere persönliche oder familiäre Umstände berücksichtigt werden.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt entscheidet innerhalb der gesetzlich vorgegebenen Rahmenbedingungen für sich, ob und wem sie das Deutschlandstipendium gewährt. Einen Rechtsanspruch auf das vom Bund und von privaten Förderern finanzierte Deutschlandstipendium gibt es nicht.

Voraussetzung für die Förderung ist die Immatrikulation an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Die Förderung wird zunächst für zwei Semester gewährt. Der Förderungszeitraum beginnt zum 1. Oktober eines Jahres.  Die Förderung kann – wenn die Förderungsvoraussetzungen weiter bestehen und Mittel verfügbar sind – jährlich verlängert werden. Die Förderungshöchstdauer richtet sich nach der Regelstudienzeit des betreffenden Studiengangs.

Voraussetzungen für eine Bewerbung

Bewerben können sich Studienanfänger und -anfängerinnen, die das Studium im Wintersemesters 2016/2017 an der KU aufnehmen sowie alle an der KU immatrikulierten Studierenden, die sich noch innerhalb der Regelstudienzeit befinden. Das Deutschlandstipendium ist einkommensunabhängig und mit dem Bezug von BAföG vereinbar.  Promotionsstudierende  und Studierende, die bereits eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung erhalten, sind, soweit die Förderung durchschnittlich 30 Euro oder mehr pro Monat beträgt, vom Deutschlandstipendium ausgeschlossen. Es können sich Studierende aller Fakultäten und Fachrichtungen bewerben.

Bewerbungszeitraum und -verfahren

Für das Wintersemester 2016/2017 können Sie Ihre Bewerbung in der Zeit vom

15.09. bis 15.10.2016

einreichen. Bewerbungen, die nicht form- oder fristgerecht eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden. Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden die Bewerbungen an die Auswahlkommission der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt für das Deutschlandstipendium weitergeleitet. Diese trifft aus allen eingegangenen Bewerbungen eine Vorauswahl. Sie erstellt eine Rangliste der zu fördernden Bewerberinnen und Bewerber und leitet sie an die Hochschulleitung weiter. Die Hochschulleitung legt fest, welche Bewerberinnen und Bewerber die Förderung erhalten. Nach der Entscheidung der Hochschulleitung erhalten alle Bewerber eine Rückmeldung. Sollten Sie Fragen haben, können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben an deutschlandstipendium@ku.de.

Welche Unterlagen benötige ich für meine Bewerbung?

  1. Motivationsschreiben für die Bewerbung (max. 2 Seiten)
  2. Tabellarischer Lebenslauf
  3. Von Studienanfängerinnen und -anfängern: 
    a) Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachabitur o.ä.). Bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem
    b) ggf. Nachweis über eine besondere Qualifikation, die zum Studium in dem jeweiligen Studiengang der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt berechtigt
  4. eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung (WS 2016/17) oder Kopie des Zulassungsbescheides für das Wintersemester 2016/2017
  5. Von Bewerbern, die einen Masterstudiengang anstreben oder in einem solchen eingeschrieben sind:
    a) Zeugnis über einen ersten Hochschulabschluss
    b) Ggf. andere Leistungsnachweise entsprechend den Zulassungs- und Auswahlbestimmungen für den Masterstudiengang
  6. Nachweise über bisher erbrachte Studienleistungen
  7. Ggf. Praktikums- und Arbeitszeugnisse sowie sonstige Nachweise, die die besonderen persönlichen, beruflichen oder familiären Umstände aufzeigen
  8. Eine Erklärung, dass keine begabungs- oder leistungsabhängige Förderung  nach Maßgabe des § 4 Abs. 1 StipG bezogen wird
  9. Ggf. sonstige Unterlagen, welche die im Antrag gemachten Angaben zu besonderen Erfolgen, Auszeichnungen oder Preisen belegen.
  10. Ggf. Unterlagen, welche die im Antrag gemachten Angaben zu außerschulischem oder außerfachlichem Engagement belegen.

Die Unterlagen sind in elektronischer Form (PDF) einzureichen an deutschlandstipendium@ku.de

Wie kann ich mein Deutschlandstipendium verlängern?

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt überprüft jährlich die Studienleistungen der Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie die Einhaltung der formalen Voraussetzungen. Dazu müssen die Stipendiaten und Stipendiatinnen einen aktuellen Begabungs- und Leistungsnachweis vorlegen. Die genauen Details werden im Bewilligungsbescheid festgelegt. Wird der geforderte Begabungs- und Leistungsnachweis rechtzeitig vorgelegt und liegen die Voraussetzungen für eine Weiterförderung vor, kann das Stipendium im Rahmen der Förderungshöchstdauer (= Regelstudienzeit des betreffenden Studiengangs) verlängert werden. Verlängert sich die Studiendauer aus schwerwiegenden Gründen, kann die Förderungshöchstdauer auf Antrag verlängert werden.

Rechtliche Grundlagen für das Deutschlandstipendium

Die Stipendien werden im Rahmen eines Förderprogramms des BMBF und auf der Grundlage des Stipendienprogramm-Gesetzes (StipG) und der Stipendienprogramm-Verordnung des Bundes sowie der Richtlinien für die Vergabe von Deutschlandstipendien an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt vergeben.

Sie haben noch Fragen?

Bei Fragen zu Ihrer Bewerbung oder Ihrem Verlängerungsantrag für das Deutschlandstipendium wenden Sie sich bitten an: 

Frau Marie Eder
Zentrale Studienberatung
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Kapuzinergasse 2
85072 Eichstätt
Tel.: +49 8421 93 -21283
Fax: +49 8421 93 212830
E-Mail: studienberatung(at)ku.de