Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt

06.07.17

Frontiers in Service Conference 2017

Leonhard Mandl gewinnt Liam Glynn Research Scholarship Award


Im Rahmen der Frontiers in Service Conference 2017, die vom 22. Juni bis 25. Juni in New York City stattfand, wurde der „Liam Glynn Research Scholarship Award” verliehen. Diese Auszeichnung wird von der American Marketing Association Service Special Interest Group (AMA SERVSIG) sowie dem Arizona State University Center for Services Leadership verliehen. Geehrt werden bis zu drei Doktoranden, die im Bereich Dienstleistungsmanagement und Marketing exzellente Forschungsarbeit geleistet haben. Der Preis wurde unter über 100 Doktoranden von über 35 Universitäten vergeben, wobei ein Komitee aus führenden Wissenschaftlern im Forschungsbereich die Gewinner bestimmt.

Leonhard Mandl seit Februar 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter und Promovend am Lehrstuhl für Dienstleistungsmanagement (Prof. Dr. Jens Hogreve) der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Zu den für den Award maßgebenden Publikationen gehört u.a. eine Studie zum Einfluss der Bearbeitungsdauer von Kundenbeschwerden auf (emotionale) Kundenreaktionen und -erwartungen gegenüber Unternehmen (Link zur Studie: https://goo.gl/zZtEQZ). Die Studie wurde im Mai 2017 zur Veröffentlichung im Journal of the Academy of Marketing Science (JourQual-Rank: A) angenommen. Co-Autoren sind Prof. Dr. Jens Hogreve sowie Dr. Nicola Bilstein.

Auf dem Foto zu sehen sind von links nach rechts: Leonhard Mandl (Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für ABWL und Dienstleistungsmanagement), Prof. Mary Jo Bitner (Professorin für Marketing an der Arizona State University und Director of the Center for Services Leadership), Prof. Yany Grégoire (Professor für Service Management an der HEC Montréal und Doctoral Consortium Co-Chair der Annual Frontiers in Service Conference)