Sie befinden sich hier: KU.de  Einrichtungen  Zentrum Flucht und Migration

ZFM unterstützt Projekt der Weilheimer Tafel


 

In Ergänzung zum Projekt "HeimatTafel" erarbeiteten Ehrenamtliche aus Weilheim 2017/18 ein Bayerisch-Syrisches Kochbuch. Das ZFM förderte das Projekt durch Übersetzungstätigkeiten des Mitarbeiters Dorey Mamou, mit Unterstützung bei Satz und Druck sowie durch die Finanzierung des gedruckten Kochbuchs.

Am 10. Juli wurden einige Exemplare an die Mitwirkenden der Weilheimer Tafel überreicht.

 

v.l. Eva-Maria Muche, Dorey Mamou, Charlotte Meer, Janette Nissan, Sabri Mamou, Jihada Hussein, Klaus-Dieter Altmeppen, Julia Devlin

 

Das Projekt „HeimatTafel“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Deutsche Tafel e.V., ermöglichte es der Weilheimer Tafel ein kleines Feld anzumieten. Dieses wurde syrischen Flüchtlingen zum landwirtschaftlichen Anbau überlassen. Am 01.04.2017 wurden die Parzellen vergeben und von sieben Familien bepflanzt, betreut und geerntet. Die Hälfte des Feldertrages wurde der Tafel zur Verteilung an die anderen Tafelkunden übergeben. Gleichzeitig wurden Bienenvölker angeschafft und der Honig ging ebenso an die Tafel. Alle Rezepte in diesem Kochbüchlein bestehen zum großen Teil aus Zutaten, die auf dem Tafelacker angebaut und geerntet wurden.