Corona-Teststrategie der KU

Corona-Test

Der Lehrbetrieb an den Hochschulen und Universitäten findet bis auf weiteres digital statt. In Präsenzform sind über eine Ausnahmegenehmigung derzeit lediglich praktische und künstlerische Ausbildungsabschnitte zulässig sowie Praxislehrveranstaltungen, die besondere Labor- oder Arbeitsräume erfordern.

Um diese Praxislehrveranstaltungen zusätzlich zu den geltenden Hygieneregelungen noch sicherer zu machen, wird an alle betroffenen Studierende und Lehrende appelliert, sich regelmäßig auf eine Covid-19-Infektion testen zu lassen oder selbst einen solchen Test durchzuführen. Übernehmen Sie Verantwortung für sich und andere! Sie vermindern mit einem Test das Risiko, dass Sie unbewusst Mitmenschen anstecken, denen Sie am Campus oder an anderen Orten begegnen.

Nachfolgend informieren wir Sie über die verschiedenen Testmöglichkeiten für Studierende und Beschäftigte an der KU.

Teststationen in Eichstätt und Ingolstadt („Schnelltest“)

An den beiden Studienorten der KU gibt es in der Nähe des Campus Schnelltest-Stationen, an denen Studierende und Beschäftigte der KU kostenlos Covid-19 Antigen-Schnelltests durchführen können:

  • Eichstätt, Domplatz 18 (in der ehemaligen Johanniskirche):
    Tests durch die Dom-Apotheke
    montags bis samstags von 8 – 11 Uhr,
    montags, mittwochs und freitags zusätzlich 15 – 18 Uhr.
  • Eichstätt, Gabrielistraße 6 (in den Räumlichkeiten des Irish Pub):
    Tests durch die Gabrieli-Apotheke
    montags bis freitags 9 – 12 Uhr und 13 – 16 Uhr
    samstags 8 – 12 Uhr
  • Ingolstadt, Auf der Schanz 39 (neben dem alten Landratsamt):
    Tests durch die Stadt Ingolstadt
    montags bis freitags 7:45 – 18 Uhr,
    samstags und sonntags 10 – 15 Uhr

Weitere Teststationen in Ingolstadt finden Sie hier, in Eichstätt hier.
Teststationen in der Nähe Ihres Wohnortes finden Sie über die Internetseiten Ihrer Kommune oder Ihres Landkreises.

 

Vorteile von Schnelltests an Teststationen:
  • Die Durchführung des Tests ist kostenlos. Die Kosten werden im Rahmen des „Bürgertests“ vom Bund getragen.
  • Der Test wird von geschultem Personal vorgenommen – damit haben die Tests eine höhere Zuverlässigkeit als die Selbsttests.
  • Das Testergebnis liegt nach ca. 15 bis 20 Minuten vor. Danach erhalten Sie – anders als bei einem Selbsttest – per E-Mail bzw. über die Corona-Warnapp einen Nachweis über das Testergebnis.

 

Wichtige Hinweise für Schnelltests:
  • Ein Schnelltest ist nur nach vorheriger Terminreservierung möglich. Die Terminbuchung können Sie komfortabel online vornehmen (siehe Links unten).
  • Mit der Bestätigung ihres gebuchten Testtermins erhalten Sie per E-Mail zwei Formulare, die Sie ausgefüllt zum Testtermin mitbringen müssen: eine „Einverständniserklärung & Kundeninformation zur Durchführung des Tests“ sowie ein „Fragebogen zur Selbsteinschätzung“. Auf Letzterem müssen Sie angeben, ob Sie grippeähnliche Symptome haben oder zuletzt Kontakt zu einer infizierten Person hatten.
  • Bei Vorliegen grippeartiger Symptome dürfen keine Schnelltests durchgeführt werden; wenden Sie sich bitte in diesem Fall telefonisch beim Hausarzt, um einen Corona-Test zu vereinbaren.

Eichstätt

Ingolstadt

PCR-Tests

PCR-Tests sind die besten Testverfahren: Sie weisen die größte Sensitivität auf und sind deutlich zuverlässiger als Schnelltests oder Selbsttests. Die Probenentnahme erfolgt durch medizinisches Personal, die Auswertung findet im Labor statt. PCR-Tests werden eingesetzt, um bei einer Person mit Symptomen mit besonders hoher Sicherheit abzuklären, ob eine Infektion mit SARS-CoV-2 vorliegt. Ein PCR-Test kommt auch zum Einsatz, um einen positiven Schnell- oder Selbsttest zu verifizieren. Zudem sind PCR-Tests verpflichtend für Grenzpendler und Rückkehrer aus Risikogebieten (ersatzweise für eine 14-tägige Quarantäne).

PCR-Tests können an beiden Studienorten nach vorheriger Online-Terminvereinbarung durchgeführt werden:

Testzentrum Eichstätt

auf dem Volksfestplatz, in der Regel montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr.

Testzentrum Ingolstadt

am Audi-Sportpark in Ingolstadt, in der Regel montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr.

Selbsttests für Studierende (in Vorbereitung)

Studierende der KU, die derzeit an Praxislehrveranstaltungen teilnehmen, die im Rahmen einer Ausnahmegenehmigung in Präsenzform am Campus stattfinden dürfen, erhalten über ihren Studiengang oder über die Dozierenden der Praxislehrveranstaltung in Kürze Corona-Selbsttest.

Die Testsets werden derzeit beschafft. Sie werden mit einer Rundmail bzw. von Ihrem Studiengang informiert, sobald die Ausgabe der Selbsttests startet. Bitte nutzen Sie bis dahin die Testangebote der Testzentren in Eichstätt, Ingolstadt oder an Ihrem Wohnort.

Durchführung des Selbsttests

Bitte führen Sie den Selbsttest zu Hause durch, bevor Sie zum Campus kommen. Lesen Sie vorab die Anleitung durch, die Sie zusammen mit dem Testset erhalten.

  • Wenn der Test negativ ist – sichtbare Kontroll-Linie (C), aber keine sichtbare Test-Linie (T) – dann bedeutet dies, dass Sie (wahrscheinlich) momentan nicht (oder nicht mehr) ansteckend sind.
  • Wenn Ihr Selbsttest positiv ausfällt – sichtbare Kontroll-Linie und sichtbare Test-Linie: Bleiben Sie unbedingt zu Hause! Halten Sie sich vorsichtshalber umgehend von anderen Personen fern, auch von jenen in Ihrem Haushalt. Melden Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin bzw. beim Gesundheitsamt und vereinbaren Sie einen Termin für einen PCR-Test.

Selbsttests für Beschäftigte

Allen Beschäftigten der KU, die regelmäßig in Präsenz auf dem Campus tätig sind, bietet die Universität zwei Selbsttests pro Woche an. Diese Selbsttests sind ausschließlich für die Beschäftigten vorgesehen und dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden. Auch Lehrbeauftragte, die Lehrveranstaltungen in Präsenz auf Basis der Ausnahmeregelungen für die Praxislehre durchführen, erhalten auf Wunsch die Selbsttests.

 

Bestellung der Selbsttests

Beschäftigte können ihren Bedarf per E-Mail für zwei Wochen im Voraus anmelden. Die Bedarfsmeldung nimmt jeder für sich persönlich vor. Bitte schreiben Sie eine Mail an gesundheit(at)ku.de; geben sie dabei in der Betreffzeile bitte das Stichwort „Corona-Selbsttest“ an. Bitte geben Sie die benötigte Stückzahl an (bis zu vier Testsets für zwei Wochen) und nennen Sie ihre Hausanschrift. Bitte beachten Sie, dass die Tests ausschließlich per Hauspost zugestellt werden.

 

Durchführung des Selbsttests

Bitte führen Sie den Selbsttest zu Hause durch, bevor Sie zur Arbeit fahren. Lesen Sie vorab die Anleitung durch, die Sie zusammen mit dem Testset erhalten.

  • Wenn der Test negativ ist – sichtbare Kontroll-Linie (C), aber keine sichtbare Test-Linie (T) – dann bedeutet dies, dass Sie (wahrscheinlich) momentan nicht (oder nicht mehr) ansteckend sind.
  • Wenn Ihr Selbsttest positiv ausfällt – sichtbare Kontroll-Linie und sichtbare Test-Linie: Bleiben Sie unbedingt zu Hause! Halten Sie sich vorsichtshalber umgehend von anderen Personen fern, auch von jenen in Ihrem Haushalt. Melden Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin bzw. beim Gesundheitsamt und vereinbaren Sie einen Termin für einen PCR-Test. Vergessen Sie nicht, Ihrem/Ihrer Vorgesetzten Bescheid zu geben, dass Sie nicht an Ihren Arbeitsplatz kommen können. Sollten Sie nicht im Homeoffice arbeiten können, müssen Sie sich außerdem über krankmeldungen(at)ku.de krankmelden.

Falls der PCR-Test den positiven Befund bestätigt, informieren Sie bitte das KU-Gesundheitsmanagement unter gesundheit(at)ku.de. Bei Fragen zum Selbsttest wenden Sie sich bitte ebenfalls an das Referat Umweltmanagement, Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement: gesundheit(at)ku.de

Susanne Netter 08421 / 93-23145

Johannes Baumann 08421 / 93-23096