Alexis Fritz
Prof. Dr. theol. Alexis Fritz
Inhaber des Lehrstuhls
Gebäude Ulmer Hof | Raum: UH-105a
Postanschrift
Ostenstr. 26-28
85072 Eichstätt
Sprechstunde
Nach Vereinbarung per E-Mail über das Sekretariat
https://www.researchgate.net/profile/Alexis_Fritz2

Funktionen und Aufgaben

  • Prodekan der theologischen Fakultät der KU Eichstätt-Ingolstadt
  • Wissenschaftliche Leitung Artificial Intelligence Network Ingolstadt gGmbH (AININ)
  • Mitglied der Ethikkommission der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt
  • Sprecher Forschungsfeld II: Persönlichkeitsbildung heute: Herausforderungen, Formen, Grundlagen im KU Zentrum Religion, Kirche, Gesellschaft im Wandel (ZRKG)
  • Koordinator der AG Digitalisierung&Gesundheit in der Akademie für Ethik in der Medizin e.V. Göttingen (AEM)
  • Wissenschaftlicher Beirat des Institutes Mensch,Ethik und Wissenschaft (IMEW), Berlin
  • Wissenschaftlicher Beirat des Institutes für Theologie und Frieden (ithf)
  • Berater im ständigen Arbeitskreis "Politische und ethische Grundfragen" des ZdK, Berlin

Forschungsschwerpunkte

  • Ethische Kriterien für KI-Applikationen
  • "Moral agency", "trust" und "autonomy"
  • Informationstechnologische Herausforderungen im Gesundheitswesen
  • Informationstechnologische Herausforderungen in der Mobilität
  • Gerechtigkeit und Priorisierung in der Gesundheitsversorgung
  • Ethische Entscheidungsfindung in Organisationen
  • Text-Mining

Curriculum Vitae

2019-

Wissenschaftlicher Leiter, Artificial Intelligence Network Ingolstadt gGmbH (AININ)

2018-

Inhaber des Lehrstuhls für Moraltheologie der Theologischen Fakultät der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt

2016

Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

2016

Habilitation für den Fachbereich Theologische Ethik / Moraltheologie an der Kath.-Theol. Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen aufgrund der Habilitationsschrift „Der Anspruch der Bedürfnisse. Gerechte Prioritätensetzung im Gesundheitswesen“

2014-2016

Projektsteuerung „Bei uns soll keiner alleine sterben!“, Deutscher Caritasverband e.V.

2013-2015

Projektleitung „Ethik im Management christlicher Organisationen“, Deutscher Caritasverband e.V.

2011-2016

Fortbildung in Systemischer Organisationsentwicklung, Projektleitung und Moderation, Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

2011-2017

Lehrbeauftragter für Veranstaltungen des Ethisch-Philosophischen Grundlagenstudiums der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2010-2018

Leiter der Arbeitsstelle Theologie und Ethik des Deutschen Caritasverbandes e.V.

2008-2010

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Moraltheologie der Kath.-Theol. Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

2008

Promotion an der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg aufgrund der Promotionsschrift „Das Ende des Naturalistischen Fehlschlusses als Knock-Out-Argument. Semantische und systematische Untersuchung des Sein-Sollen-Problems“

2004-2008

Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Moraltheologie der Theologischen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

2002

Magister der Philosophie der Theologischen Fakultät an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck aufgrund der Magisterarbeit „Das Absolute im Relativen. Ein Vergleich zwischen Maurice Blondel und Otto Muck“

2001

Magister der Theologie an der Theologischen Fakultät der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck aufgrund der Magisterarbeit „Metaphysik und Weltanschauung. Zu einer Methodologie ganzheitlichen Denkens bei Otto Muck“

Publikationen