Tag der Hochschullehre - 20. Januar 2022

Hinweis

Die Veranstaltung findet online statt. Kurzentschlossene können über diesen Link teilnehmen: Link

Eingang KU mit Fahnen

Als das Eichstätter Kollegiengebäude gebaut wurde, konnte man die Erstsemester an bundesdeutschen Universitäten so beschreiben: männlich und frisch aus dem Wehrdienst entlassen. Heute – 60 Jahre später – zeigt sich ein völlig anderes Bild: 51% der Studierenden in Deutschland sind weiblich, 44% kommen aus einem nicht-akademischen Elternhaus, 15% haben einen Migrationshintergrund (Zahlen des 13. Studierendensurveys aus dem Jahr 2015). Junge Menschen, die für ein Studium an die KU kommen, bringen also eine Vielfalt an Vorerfahrungen, Hintergründen und Erwartungen mit.

Am diesjährigen Tag der Hochschullehre wollen wir gemeinsam ausloten, wie die KU den Weg junger Studierender ins Studium bestmöglich gestalten kann. Wie kann studentische Heterogenität gewürdigt und sinnvoll aufgegriffen werden? Welche Best Practice-Beispiele zur Studieneingangsphase gibt es an der KU? Welche Wünsche/Erwartungen gibt es von Seiten der Studierenden an den Start ins Studium?

 

 

 

Anmeldung

Programm

13:00                           Begrüßung: Einführung und Informationen

13:30 – 14:15             Keynote von Prof. Dr. Taiga Brahm mit anschließender Fragerunde:

                                     Studieneingangsphase – Herausforderung für alle Studierende

14:30 – 16:15            Workshops (siehe unten)

16:15 – 17:00            Abschlussdiskussion

Workshops

ENTFÄLLT! Workshop 1: Heterogenität in der Studierendenberatung

Marie Anne Kohll und Dr. Stephanie Böß

Wie und wo macht sich Heterogenität in der Beratung bemerkbar, spielt die Herkunft der Studierenden überhaupt eine Rolle in der Beratung und wenn ja, was sind eventuell die Schwierigkeiten und was die Chancen; wie gehe ich mit meinem eigenen Schubladendenken um?

Anhand von Fallbeispielen werden wir versuchen, uns bewusst zu machen, wie heterogen unsere Studierendenschaft ist und wie wir in Beratungssituationen gut damit umgehen können oder auch wie wir Einführungs- und Infoveranstaltungen für Erstsemester so gestalten können, dass diese gut ins Studium starten [können].

Gerne nehmen wir Fallbeispiele aus Ihrer Praxis, bitte schicken Sie uns diese (aus Ihren Beratungsgesprächen oder Einführungsveranstaltungen) anonymisiert bis zum 13. Januar 2022 an studierendenberatung(at)ku.de zu.

Workshop 2: Kompetenzen & Innovationen in der Lehre der KU von Morgen (ausgebucht)

Dr. Ulrike Brok und Dr. Jennifer Dobschenzki

In diesem interaktiven Workshop greifen wir das Thema Zukunftskompetenzen auf, welche Organisationen, Unternehmen und Gesellschaft zunehmend von ihren Anspruchsgruppen fordern. Zudem befördern gesellschaftlicher und technologischer Wandel öffentliche Diskurse um die Zukunft der Bildungslandschaften. Folglich stellt sich die Frage, von welcher Zukunft wir sprechen und welche Kompetenzen gemeint sind. Braucht es wirklich neue Kompetenzen, um den Wandel aktiv und verantwortungsvoll zu gestalten? Was bedeutet die Diskussion um Zukunftskompetenzen für die Lehre an der KU? Welche Implikationen ergeben sich daraus für die (hochschuldidaktischen) Weiterbildungsangebote an der KU?

Ausgehend von aktuellen Ansätzen und Forschungen zu Zukunftskompetenzen möchten wir mit Lehrenden in den Austausch gehen, welche Kompetenzen eine engagierte Universität wie die KU ihren Studierenden vermitteln will, welche Lernsettings hierfür nötig sind und welchen (neuen) Anforderungen dadurch die Dozierenden gegenüberstehen.

ENTFÄLLT! Workshop 3: Studieneingangsphase im BA Musikwissenschaften

Prof. Dr. Kathrin Schlemmer, Prof. Dr. Daniel Eberhard und Dr. Michael Schieder

Wie wird die Studieneingangsphase konkret in KU-Studiengängen gestaltet? In diesem Workshop wird anhand eines Best-Practice-Beispieles erläutert, wie die erste Phase eines Studiengangs sinnvoll im Studiengangskonzept berücksichtigt werden kann. Prof. Dr. Kathrin Schlemmer und Prof. Dr. Daniel Eberhard stellen vor, wie Musikwissenschaften und Musikpädagogik an der KU den Start ins Studium gestalten.

Gemeinsam mit Dr. Michael Schieder vom Referat Qualitätsmanagement in Studium und Lehre diskutieren Sie im Anschluss, wie die Erfahrungen/Praxis aus dem Bereich Musik für andere Studiengänge fruchtbar werden kann.

Workshop 4: Studentisches Engagement

Tom Sporer und Michael Wihlenda

Welche Rolle spielt gesellschaftliches Engagement von Studierenden an Hochschulen, bereichert studentisches Engagement das Lernen im Studium und wenn ja, wie lässt sich das Engagement von Studierenden bereits in der Eingangsphase des Studiums durch geeignete Unterstützungsstrukturen stärken?

Wir möchten die Bedarfe der Studierenden hinsichtlich der Förderung von studentischem Engagement identifizieren und gemeinsam Maßnahmen zur Stärkung des Engagements von Studierenden ableiten. Die Unterstützungsmaßnahmen sollen die Anforderungen verschiedener Fächer sowie verschiedene Phasen eines Studiums berücksichtigen. Der Schwerpunkt liegt auf Angeboten für die Studieneingangsphase.

Der Workshop richtet sich auch an Studierende und soll darüber hinaus die Perspektiven von Lehrenden und dem Personal in der Verwaltung einbeziehen. Im Vorfeld des Workshops stellen wir den Teilnehmenden ausgewählte Beispiele guter Praxis bereit.

Ansprechpersonen

Klaus Meier
Prof. Dr. Klaus Meier
Vizepräsident für Studium und Lehre
Gebäude Sommerresidenz  |  Raum: SR-116
Ulrike Brok
Dr. Ulrike Brok
Bereichsleitung Bildungsinnovation & Weiterbildung
Jennifer Dobschenzki
Dr. Jennifer Dobschenzki
Leitung Stabsstelle Personalentwicklung und Weiterbildung / Coach (Univ.)
Gebäude Sommerresidenz  |  Raum: SR-102
Michael Winklmann
Dr. Michael Winklmann
Referent für Programmentwicklung in Studium und Lehre
Gebäude Marktplatz 7  |  Raum: MP7-001