Sie befinden sich hier: KU.de  Digitale Lehre

Digitale Lehre an der KU


„Aufgeschlossenheit für neue Wege, Mut zur Improvisation“

Liebe Dozentinnen und Dozenten der KU,

das Sommersemester 2020 stellt uns abrupt vor die Herausforderung, zumindest für eine bestimmte Zeit Studium und Lehre ohne physische Anwesenheit und Interaktion der Studierenden und Lehrenden zu gestalten und das Lehrprogramm für dieses Semester „möglichst umfassend anzubieten“ (Staatsminister Bernd Sibler). Das ist gerade für die akademische Lehre in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften, die stark vom unmittelbaren Diskurs lebt, eine anspruchsvolle Aufgabe. Ich bin dennoch zuversichtlich, dass wir sie in enger Zusammenarbeit konstruktiv bewältigen können – denn:

Auf dieser Seite hat unsere KU-Taskforce "Digitale Lehre" mit Unterstützung vieler Kolleginnen und Kollegen umfangreiche Informationen zur Unterstützung für Sie zusammengestellt. Sie finden eine Übersicht, wie wir erforderlichen support nachhaltig organisieren, Ansprechpartner für verschiedene Bereiche wie Didaktik, Lernplattformen, Audio- und Videoproduktion und vieles mehr.

Digitale Lehr- und Lernszenarios können vielfältig gestaltet werden. Gleichwohl wird die Frage, welche Lehrveranstaltungen im Blick auf die zu vermittelnden Kompetenzen – noch dazu in knapper Zeit – in ein digitales Format umgebaut werden können, in den einzelnen Fächern und Disziplinen unterschiedlich gesehen und gelöst werden. Und: Natürlich werden wir für jene Fachbereiche, die einen hohen Anteil an praktischen Lehrveranstaltungen – Kunst, Musik, Sportdidaktik, Exkursionen und Geländepraktika in der Geographie oder Medienproduktionen in der Journalistik – in erster Linie darauf setzen müssen, dass Übungen in Präsenzform zu einer späteren Zeit im Sommersemester nachgeholt werden können. Doch auch hier können die Infos zur digitalen Lehre helfen, vorgesehene Theorieteile in der ersten Phase des Semesters gut zu vermitteln. In diesem „Pioniersemester“ digitaler Lehre werden wir nicht Perfektion von uns erwarten können; gehen wir die vor uns liegende Aufgabe aber mit Aufgeschlossenheit für neue Wege und Mut zur Improvisation an.

Ich wünsche Ihnen gutes Gelingen und danke allen Mitwirkenden der Taskforce Digitale Lehre für ihr tatkräftiges Engagement.

Prof. Dr. Markus Eham
Vizepräsident für Studium und Lehre


Zentrale Kontaktadressen

Bitte verwenden Sie für alle allgemeinen Anfragen zum Thema digitale Lehre die Mailadresse online-lehre(at)ku.de.

Für Supportanfragen im Bereich Videokonferenzen schreiben Sie bitte an webconf(at)ku.de.


Veranstaltungshinweise

Sprechstunde digitale Lehre

Sprechstunde für Lehrende: Digitale Lehre

Von der Videoproduktion für Online-Vorlesungen über das soziale Lesen von Online-Texten bis hin zur Diskussion im Online-Seminar – Werkzeuge und Methoden virtueller Lehre sind das Thema dieser Sprechstunde. Jeden Dienstag von 13.00 bis 14.00 Uhr bieten Anja Schorr, Wolfgang Link und Tom Sporer eine Online-Sprechstunde zu mediendidaktischen und -technischen Fragen und unterstützen beim Austausch guter Praxis.

Die Online-Sprechstunden findet über einen Zoom-Raum statt (https://kuei.zoom.us/j/578573341). Um sich anzumelden und uns vorab Ihre Fragen mitzuteilen, nutzen Sie bitte das Forum auf der Weiterbildungs-Plattform der KU: https://weiterbildung.ku.de/goto.php?target=grp_309&client_id=Weiterbildung

 

Sprechstunde digitale Zusammenarbeit

Von der Videokonferenz über individuelles Wissensmanagement bis hin zur kollaborativen Textproduktion – Werkzeuge und Methoden digitaler Zusammenarbeit kommen in dieser Sprechstunde zur Sprache. Jeden Donnerstag von 13.00 bis 14.00 Uhr bieten Dr. Tanja Kohn, Dr. Jennifer Dobschenzki und Tom Sporer eine Online-Sprechstunde für Fragen zur digitalen Zusammenarbeit an und unterstützen beim Austausch guter Praxis.

Die Online-Sprechstunden findet über einen Zoom-Raum statt (https://kuei.zoom.us/j/247152940).Um sich anzumelden und uns vorab Ihre Fragen mitzuteilen, nutzen Sie bitte das Forum auf der Weiterbildungs-Plattform der KU: https://weiterbildung.ku.de/goto.php?target=grp_306&client_id=Weiterbildung


Handreichung Digitale Lehre

Viele Dozierende nutzen schon lange digitale Methoden in ihrer Lehre, andere machen in diesem Sommersemester neue Erfahrungen. Um Ihnen den Einstieg zu erleichtern und Sie zu inspirieren, haben wir Ihnen eine Handreichung mit praktischen Tipps zusammengestellt.


Anleitungen zu Nutzung der Webkonferenz-Plattform Zoom

Die KU bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Nutzung einer Pro-Lizenz der Webkonferenz-Software "Zoom" an. Damit können Lehrveranstaltungen und Besprechungen (bis 300 Teilnehmer) online durchgeführt werden. Wir bieten Ihnen Dokumentationen an, die Ihnen vermitteln, wie Sie "Zoom" nutzen können und welche Funktionen die Plattform bietet:


Ansprechpersonen für bestimmte Themenbereiche

ThemenbereichAnsprechpersonenMailadresse
Lernplattformen                Janina Horn
Dr. Michael Köck
Anja Schorr
jhorn(at)ku.de
michael.koeck(at)ku.de
anja.schorr@ku.de

Plattform ILIASAnja Schorr
Peter Ihrler
Dr. Ulrich Agricola

elearn(at)ku.de

Produktion
Video, Audio
Wolfgang Link

wolfgang.link(at)ku.de

Webkonferenz-Tool
Zoom

Susanne Sachenbacher

RobertTrautmannsberger

Klaus Scharnagl

Susanne.Sachenbacher(at)ku.de

RTrautmannsberger(at)ku.de

klaus.scharnagl(at)ku.de

Literatur /
Rechtemanagement  
Universitätsbibliothek
ScanserviceUniversitätsbibliothek
Confluence/
Mattermost
Thomas Sporer

thomas.sporer(at)ku.de

MS Office Michael Niedermeier

Michael.Niedermeier(at)ku.de

Prüfungen /
Rechtliches

Gabriele Kronschnabl

Kathrin Denter

Prüfungsamt

Gabriele.Kronschnabl(at)ku.de

Kathrin.Denter(at)ku.de

Hochschuldidaktische
Weiterbildung
Dr. Michael Winklmann

Michael.Winklmann(at)ku.de

Profi Lehre Plus Dr. Clemens Oberhauser

Clemens.Oberhauser(at)ku.de

VHB-AngeboteDr. Michael Köck

michael.koeck(at)ku.de

Ansprechpersonen in den Fakultäten

Für Rücksprachen zu spezifischen Fragen der digitalen Lehre in Ihrem Fach, wenden Sie sich bitte an den Ansprechpartner bzw. die Ansprechpartnerin Ihrer Fakultät. Diese stehen mit der Taskforce Digitale Lehre im Austausch und melden auch Ihren Bedarf an weiterem Support, Software und Hardware weiter.