Sie befinden sich hier: KU.de  Forschung

09.02.09

„Herbarts Ästhetik“ – Tagung der Internationalen Herbart-Gesellschaft an KU

Vom 9. bis 11. März 2009 findet die 5. Tagung der Internationalen Herbart-Gesellschaft unter dem Titel „Herbarts Ästhetik“ zusammen mit dem interdisziplinären Promotionskolleg „Werteorientierung und Wertevermittlung in der modernen Gesellschaft“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt statt. Johann Friedrich Herbart (1776-1841) war einer der Begründer der wissenschaftlichen Pädagogik. Referenten und Gäste aus dem In- und Ausland werden Herbarts originäre Verbindung von Ethik und Ästhetik, ihre Rezeption und Aktualität thematisieren.


Eröffnet wird die Tagung am Montag, 9. März, um 16.00 Uhr mit Grußworten und dem Vortrag „Herbarts Ästhetik im Zeitalter der nicht mehr schönen Künste“ von Klaus Prange (Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg). Am Dienstag beginnt die Tagung mit Arbeitsgruppen, in denen Experten aus dem In- und Ausland mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten des Promotionskollegs den Themenkomplex „Ethik und Ästhetik“ aus verschiedenen Perspektiven interdisziplinär behandeln. Zudem werden sich zahlreiche Fachvorträge dem Tagungsthema widmen.

Das komplette Programm der Veranstaltung findet sich unter www.ku-eichstaett.de/Fakultaeten/PPF/fachgebiete/Paedagogik/lehrstuehle/allgpaed/aktuelles

Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bei der Tagungsleitung bis zum 15. Februar 2009 erforderlich. Schriftlich an Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Philosophisch-Pädagogische Fakultät, Allgemeine Pädagogik, Prof. i.K. Dr. Elmar Anhalt, z.H. Bianca Gerstner, Ostenstr. 26, 85072 Eichstätt oder per Mail an elmar.anhalt(at)ku-eichstaett.de, bianca.gerstner(at)ku-eichstaett.de oder markus.rassiller(at)ku-eichstaett.de.