Sie befinden sich hier: KU.de  Forschung

20.10.15

Professor Dr. Michael Zehetleitner neuer Inhaber der Professur für Allgemeine Psychologie II

Mit Prof. Dr. Michael Zehetleitner hat die Professur für Allgemeine Psychologie II an der KU zum Wintersemester einen neuen Inhaber. Zehetleitners Interesse liegt unter anderem in der Fragestellung, wie sich Menschen entscheiden und wie sich ihr Verhalten und Erleben dabei mit Hilfe von empirischen Methoden systematisch erfassen lässt. Wie Gedächtnis und Emotion die Entscheidungen beeinflussen, was man über die eigenen Entscheidungen weiß und wie sich solche Fragen mathematisch formalisieren lassen, sind weitere Themen, mit denen sich Professor Zehetleitner beschäftigt.


Foto: Schulte Strathaus/upd

Michael Zehetleitner (Jahrgang 1977) war wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Allgemeine und Experimentelle Psychologie der LMU. Er hat in Heidelberg und München zunächst Mathematik und Philosophie studiert und absolvierte nach seinem Vordiplom den vom Elitenetzwerk Bayern geförderten Masterstudiengang „Neuro-cognitive Psychology“. Seine Dissertation verfasste er zum Thema „Saliency from the decision perspective“. 2011 habilitierte Zehetleitner im Fach Psychologie (ausgezeichnet mit dem Habilitationsförderpreis der Universitätsgesellschaft München 2012). Im Wintersemester 2011/12 arbeitete Michael Zehetleitner als Researcher in Residence am Center for Advanced Studies der LMU an Studien zu neuro-kognitiven Mechanismen der Aufmerksamkeit. Der Fokus galt dabei der Verknüpfung von formalen Modellen der Entscheidungstheorie mit qualitativ, verbal formulierten Modellen der Aufmerksamkeitsforschung.