Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachbereiche und Lehrstühle  Geschichte  Theorie und Didaktik der Geschichte  Forschung  QQM

Effekte der Quantität und Qualität der mBook-Nutzung: QQM

Schüler arbeiten mit dem mBook

Im Schuljahr 2012/13 wurde ein digital-multimediales Geschichtsschulbuch, das mBook in allen weiterführenden Schulen der „Deutschsprachigen Gemeinschaft“ in Belgien für die obersten vier Klassenstufen eingeführt. Als kompetenzorientiertes, interaktives Lern- und Arbeitsbuch soll es auch die Umsetzung eines neu eingeführten, kompetenzorientierten Rahmenplanes für den Geschichtsunterricht unterstützen. Zugleich kann das mBook auch als Forschungsinstrument genutzt werden. Das Forschungsprojekt „QQM“ (Qualität und Quantität der mBook-Nutzung) untersucht, ob und wie nach Quantität und Qualität differenzierte Nutzungsdaten der Lernenden deren Wissens- und Kompetenzentwicklung erklären können. Dazu werden seit Einführung des mBook im Jahr 2012 bis 2017 die Kompetenzen historischen Denkens und das historische Wissen der Lernenden einmal jährlich mit Instrumenten aus dem HiTCH-Test erfasst. Die wissenschaftliche Untersuchung des Schulbuches und seiner Nutzung erfolgt in einer engen Kooperation von Geschichtsdidaktik, Empirischer Bildungsforschung und Data Mining-Experten.

Partner:

 

Förderung:

 

 

Nach Beendigung der Forschung zum mBook Belgien liegt nun auch der Bericht zum Projektabschluss vor.
Hier finden Sie den zugehörigen Erfolgskontrollbericht.
Eine Liste der im Projektkontext entstandenen Publikationen finden Sie hier.
Das Berichtsblatt zur Abschlusspublikation ist hier zu finden.