Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachbereiche und Lehrstühle  Geschichte  Mittelalterliche Geschichte  Personen  Kilian Baur

Dr. Kilian Baur, M.A.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte

  • Dr. Kilian Baur, M.A.
    Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
    Universitätsallee 1
    85072 Eichstätt
    Raum 120
    Tel.: +49 (0) 8421 / 93-21281
    Email: kilian.baur(at)ku.de

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

nach Vereinbarung

Vita

seit 4/2015             

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der

Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (Prof. Dr. Thomas Wetzstein)

2/2017

Promotion zum Dr. phil. an der LMU München (Betreuerin: Prof. Dr. Claudia Märtl)

3/2014 –

3/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Mittelalterliche Geschichte der

Universität Rostock (Prof. Dr. Thomas Wetzstein)

1/2014 –

2/2014

Wissenschaftliche Hilfskraft bei den Monumenta Germaniae Historica

9/2013 –

12/2013

Werkvertrag bei der Historischen Kommission für Ost- und Westpreußische Landesforschung

2/2012 –

8/2013

Wissenschaftliche Hilfskraft bei den Monumenta Germaniae Historica

10/2012 –

12/2012

Werkvertrag im Rahmen des DFG-Projekts 'Eheprozesse vor dem Freisinger Offizialat im späten Mittelalter'

an der LMU München

10/2004 –

7/2010

Studium der Mittelalterlichen Geschichte, Neueren und Neuesten Geschichte, der Vor- und Frühgeschichtlichen Archäologie und Nordischen Philologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, der Universität Kopenhagens und der LMU München

Forschungsschwerpunkte

  • Geschichte des mittelalterlichen Nordeuropas, insbes. Dänemarks und der Hanse
  • 'Außenbeziehungen' und Diplomatie im Spätmittelalter
  • Wirtschafts- und Sozialgeschichte des Spätmittelalters
  • Herrschaftswechsel im Mittelalter

Publikationen

Monographie

Freunde und Feinde: Niederdeutsche, Dänen und die Hanse im Spätmittelalter (1376-1513) (Quellen und Darstellungen zur hansischen Geschichte NF 76), Köln/Weimar/Wien 2018.

 

Aufsätze

jeghen eere unde recht? Erich von Pommern und Lübeck 1415/16, in: Holbach, Rudolf/Weiss, David (Hgg.), Vorderfflik twistringhe unde twydracht. Städtische Konflikte im späten Mittelalter (Oldenburger Schriften zur Geschichtswissenschaft 18), Oldenburg 2017, S. 183-196.

The Trade with Fustian from Germany to Denmark in the Late Middle Ages, in: Huang, Angela Ling/Jahnke, Carsten (Hgg.), Textiles and the Medieval Economy: Production, Trade, and Consumption of Textiles, 8th-16th Centuries (Ancient Textiles 16) Oxford 2015, S. 149-166.

Der spätmittelalterliche Barchenthandel vom Heiligen Römischen Reich nach Dänemark, in: Hansische Geschichtsblätter 131 (2013), S. 77-110.

 

Rezensionen

Esch, Claudia, Zwischen Institution und Individuum. Bürgerliche Handlungsspielräume im mittelalterlichen Bamberg (Stadt und Region in der Vormoderne 4 / Veröffentlichungen des Stadtarchivs Bamberg 23), Würzburg 2016, in: Jahrbuch für Regionalgeschichte 37 (2019), S. 183-185.

Groth, Carsten, Hanse und Recht. Eine Forschungsgeschichte (Freiburger Rechtsgeschichtliche Abhandlungen NF 74), Berlin 2016, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 73-2 (2017), S. 753f.

Nedkvitne, Arnved, The German Hansa and Bergen 1100–1600 (Quellen und Darstellungen zur hansischen Geschichte NF 70), Köln/Weimar/Wien 2014, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 71-2 (2015), S. 814.

Die Handelsbücher des Hildebrand Veckinchusen. Kontobücher und übrige Manuale, hg. von Michail P. Lesnikov / Walter Stark. Schlussredaktion: Albrecht Cordes (Quellen und Darstellungen zur hansischen Geschichte NF 67), Köln/Weimar/Wien 2013, in: Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters 70-2 (2014), S. 713.