Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachbereiche und Lehrstühle  Politikwissenschaft  Vergleichende Politikwissenschaft  Deutsch-Französischer Studiengang  Informationen zur Corona-Krise

Informationen zur Corona-Krise

Einsetzung der Abgabefristen für Abschlussarbeiten

Wegen der Schließung der Bibliotheken wurden die Abgabefristen für Abschlussarbeiten ausgesetzt. Da mit der jetzt möglichen Sonderausleihe der Bibliothek ein wesentlicher Sachgrund für die beschlossene Aussetzung entfällt, sind die Abgabefristen zum 4. Mai 2020 wieder einzusetzen. Die Abgabetermine werden neu berechnet.

Selbstverständlich haben die Studierenden weiterhin die Möglichkeit, einen individuellen Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit gem. § 12 Abs. 5 und § 20 Abs. 4 APO zu stellen, wenn wichtige bzw. nicht zu vertretende Gründe, welche sich auch auf die Literaturbeschaffung beziehen können, vorliegen und die eine Einhaltung der Frist unmöglich machen.  

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um die Regelungen des Studiengangs im Zusammenhang mit der Coronavirus-Krise.

 


Alle Lehrveranstaltungen der Vergleichenden Politikwissenschaft finden im Sommersemester 2020 zunächst virtuell in Form von Zoom-Konferenzen statt. Parallel dazu werden auf ILIAS Materialien zur Verfügung gestellt.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, sich rechtzeitig die Konferenz-Software www.zoom.us auf PC, Laptop oder Tablet zu laden. Die Einladung zur jeweiligen Veranstaltung (Zoom-Konferenz) erfolgt durch die Dozierenden individuell per Mail.


Grundsatzentscheidung der Deutsch-Französischen Hochschule zum Umgang und zur Fortführung der Programmfinanzierung 2019/2020 im Zusammenhang mit der aktuellen COVID-19 Pandemie

Hier finden Sie die Grundsatzentscheidung als PDF zum Download.

Beschluss des Prüfungsausschusses vom 27.03.2020 zu den Abschlussarbeiten im DFS

„Allen Studierenden der Deutsch-Französischen Integrierten Studiengänge DFS (BA und MA), bei denen sich der Abgabetermin für Bachelor- und Masterarbeiten aufgrund der Verlängerung der Bearbeitungszeiten wegen der Bibliotheksschließung in das Sommersemester 2020 verschiebt und die aufgrund dessen die Höchststudiendauer (31.03.2020) überschreiten, wird auf Antrag die Höchststudiendauer bis zu dem Zeitpunkt verlängert, der sich nach Wiedereröffnung der Bibliothek als neuer Abgabetermin ergibt. Der neue Abgabetermin wird durch das Prüfungsamt berechnet und bekanntgegeben. Der Prüfungsausschuss wird die Nichteinhaltung der Antragsfrist kulant behandeln.
Liegen seitens der antragstellenden Studierenden andere Gründe vor, aufgrund derer eine Verlängerung der Höchststudiendauer begehrt wird, ist - wie auch bislang üblich – ein entsprechend begründeter Antrag über das Prüfungsamt an den Prüfungsausschuss zu stellen.“