Sandra Balbierz M.A.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Gebäude Kapuzinerkloster | Raum: KAP-128c
Postanschrift
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Kapuzinerkloster
Kapuzinergasse 2
85072 Eichstätt
Aufgaben
Beratung Soziologie Lehramtsstudium
Sprechstunde
Anfrage per Email

Curriculum Vitae

Akademische Ausbildung

10.2015: Masterstudiengang Soziologie, Nebenfach: Philosophie (M.A.)

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Fakultät für Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften

09.2011: Bachelorstudiengang Kommunikationsmanagement (B.A.)

Hochschule Osnabrück, Fakultät für Management, Kultur und Technik

09.2010: Bachelorstudiengang European Studies

University of Twente (NL), Faculty of Behavioural, Management and Social sciences (BMS)

Beruflicher Werdegang

seit 02.2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (0,5) LMU München, SFB 1369 Vigilanzkulturen, Projekt: Ambivalenzen im Whistleblowingdiskurs

seit 06.2018Fakultätsmanagerin (0,5) KU Eichstätt-Ingolstadt, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät

seit 05.2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin (0,75 / 0,5) am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie und Soziologische Theorie, KU Eichstätt-Ingolstadt, Prof. Dr. Joost van Loon

04.2016 - 08.2016Koordinatorin Akkreditierung (0,5) Studiengänge im Fach Politische Bildung / Didaktik der Sozialkunde, KU Eichstätt-Ingolstadt

05.2015 - 08.2015Wissenschaftliche Mitarbeiterin (0,5) am Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung, KU Eichstätt-Ingolstadt, Prof. Dr. Stefanie Eifler

08.2013 - 04.2015Fakultätsmanagerin (0,5) KU Eichstätt-Ingolstadt, Fakultät für Soziale Arbeit

05.2009 - 01.2011Projektreferentin "Sponsoring und Fundraising" (1,0) bei der Stadt Lingen, Kulturamt

07.2009 - 09.2009Wissenschaftliches Projekt "Stand und Perspektiven des Kommunikationsmanagements in den Familienzentren NRW" mit Unterstützung des MGFFI, des ISA Münster und PädQUIS

11.2007 - 10.2008Studentische HiIfskraft im Journalistenbüro röhr:wenzel, Berlin-Mitte

10.2006 - 10.2008Studentische Hilfskraft, u.a. im Forschungsprojekt "PR im Mittelstand", Hochschule Osnabrück, Institut für Kommunikationsmanagement, Prof. Dr. Dagmar Schütte

09.2005 - 08.2006Projektassistentin im Freiwilligenjahr (FSJ Kultur), TPZ Lingen / Stadt Lingen

Weiterbildungen

09.2019: Wissenschaftliches Schreiben und Vortragsrhetorik in Englisch, York Associates, York (UK) (finanziert aus Erasmus+)

09.2017: 11. Trierer Summer School Social Network Analysis (finanziert aus ProFor-Mitteln der KU)

2015: Teilnahme am 2-tägigen SciencePlus-Workshop „Fundraising für junge Wissenschaftler“ (Golin Wissenschaftsmanagement)

Praktika

07.2008 - 10.2008Organisationspraktikum im Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration (MGFFI) des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

01.2008 - 02.2008Medienpraktikum bei Hit Radio Antenne, Redaktion News and Landespolitik, Hannover

08.2007 - 10.2007PR-Praktikum im Journalistenbüro röhr:wenzel, Berlin-Mitte

Lehre

Lehrveranstaltungen

Regelmäßige Veranstaltungen

SoSe   Übung: Grundzüge soziologischer Theorien

SoSe   Übung: Gesellschaftswissenschaften

WiSe   Übung: Einführung in die Soziologie

Vergangene Seminare

SoSe 2018    Sociology and Empirical Philosophy

WS 2017/18  Big Data & Society

WS 2017/18  New Materialism

SoSe 2017    Sociology of Mediation

WS 2015/16  Data, Society, Surveillance

SoSe 2015    Soziologische Medien- und Kommunikationsforschung

Lehraufträge

WS 2019/20: Lehrauftrag an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung und Rechtspflege in Bayern, Fachbereich Polizei, Seminar: Soziologie.

SoSe 2016: Lehrauftrag im Studiengang Pflegewissenschaft an der Fakultät für Soziale Arbeit / KU Eichstätt-Ingolstadt, Seminartitel: Das Subjekt und seine Situationen. Einführung in die sozialwissenschaftliche Pflegeforschung.

SoSe 2013 - SoSe 2015: Lehraufträge am Lehrstuhl für Allgemeine Soziologie und Soziologische Theorie (KU Eichstätt-Ingolstadt, Prof. Dr. Joost van Loon), Seminartitel: Einführung in die Soziologie und Grundzüge soziologischer Theorien

WS 2012/2013: Lehrauftrag am Institut für Kommunikationsmanagement (Hochschule Osnabrück, Prof. Dr. Dagmar Schütte), Seminartitel: Mission Impossible - PR für ein Naturkundemuseum (Modul: Konzeptionslehre)

Akademische Tätigkeiten

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS)
  • DGS-Sektion "Soziologische Theorie"
  • European Association for the Study of Science and Technology (EASST)
  • Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG)

Publikationen und Vorträge

Publikationen

Van Loon, Joost / Balbierz, Sandra (2016): Zur ‚Ent-deckung‘ des HI Virus. Ein Lackmustest für den Kommunikativen Konstruktivismus. In: Stephan Lessenich (Hg.) 2017: Geschlossene Gesellschaften. Verhandlungen des 38. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Bamberg 2016.

Balbierz, Sandra (2016): Der Ausnahmezustand als Normalität. Citizenfour. In: Politikum: Analysen, Kontroversen, Bildung. Bd. 2 (2016) Heft 1. S. 74-76.

Vorträge

08.2019 - Europe and Beyond: Boundaries, Barriers and Belonging, ESA 2019, Manchester/UK. Vortragstitel: How do Objects Act? (cancelled)

01.2019 - Netzwerke/Werknetze: Transareale Perspektiven auf relationale Ästhetiken, Akteure und Medien (1910 - 1989). Tagung am Romanischen Seminar der Leibniz-Universität Hannover. Vortragstitel: What is a network? Methodological and methodical implications of ANT-informed research.

11.2018 - Eigenlogiken der Datafizierung. Tagung am Institut für Soziologie der RWTH Aachen. Vortragstitel: Daten-Werden. Grundzüge einer onto-epistemologischen Betrachtung: Eine Problematisierung der Annahme der Eigenlogik.  

09.2018 - 10th Midterm Conference of the European Sociological Association, Research Networks Sociology of the Arts (RN2) & Sociology of Culture (RN7). Vortragstitel (geändert): The City as Laboratory: Culture of Control - Culture of Experimentation. (finanziert aus ProFor-Mitteln der KU)

08.2018 - European Association for the Study of Science and Technology (EASST), University Lancaster (GB). Vortragstitel: Datafied Spaces: (Re)figurating the City as Laboratory. (finanziert aus ProFor-Mitteln der KU)

09.2016 - 38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Sektion Wissenssoziologie: Der Kommunikative Konstruktivismus und die Kommunikationsgesellschaft. Bamberg. Vortragstitel: Wie erklärt der Kommunikative Konstruktivismus die Entdeckung des HIV / AIDS? (gemeinsam mit Prof. Dr. Joost van Loon)

06.2017 – Eichstätter Forschungstage. Vortragstitel: Après le moi? Subjekt und Sinnkonstruktion unter der technologischen Bedingung. Erich Hörls sinngeschichtliche Umwendungsbewegung. 

02.2017 – Eichstätter Forschungstage. Vortragstitel: Unbestimmtheitsspielräume der Digitalisierung.