Aufgaben
- Unterstützung bei der Durchführung von Lehrveranstaltungen und Recherchen
- Erstellung und Pflege von Online-Kursplattformen (ILIAS) und Lehrmaterialien
- Allgemeine Beteiligung an den Organisations- und Verwaltungsarbeiten des Lehrstuhls

Zlatka Hüttinger ist seit 01. April 2020 am Lehrstuhl für Flucht- und Migrationsforschung an der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der KU tätig. 

Kurzbiographie

  • Aktuell: Doktorandin an der KU Eichstätt-Ingolstadt
  • Seit 2010: Lehrbeauftragte für Deutsch als Fremdsprache am Sprachenzentrum der KU Eichstätt-Ingolstadt
  • Seit 2009: Zugelassene Lehrkraft für Integrationskurse  gem. § 15 der Integrationskursverordnung (IntV.), Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) Nürnberg
  • 2012 – 2015: Lehraufträge an der KU Eichstätt-Ingolstadt, Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät, Lehrveranstaltungen: Genderforschung, Genderforschung und Familienpolitik (Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät, Frauenbeauftragte, Prof. Dr. Johanna Meixner, i. R.)
  • 2012-2013: Wissenschaftliche Hilfskraft an der Professur für Europäische Ethnologie / Volkskunde (Prof. Dr. Angela Treiber) an der Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der KU Eichstätt-Ingolstadt
  • 2012: Magisterabschluss Deutsch als Fremdsprache und Europäische Ethnologie/Volkskunde an der KU Eichstätt-Ingolstadt
  • 2001: Magisterabschluss „Bulgarische Philologie und Ethnologie“ in Plovdiv, Bulgarien (Plovdiv Universität Paisii Hilendarski)

Forschungsschwerpunkte

  • Aktuell: Freizügigkeit und Migration aus Osteuropa. Ethnografische Beobachtungen von prekären Arbeitsverhältnissen in Bayern
  • Transnationale Migrationsforschung
  • Migration, Sprache und kulturelle Übersetzung
  • Ethnographische Forschungspraxis

Gremien und Mitgliedschaften

  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv)
  • Mitglied des wissenschaftlichen Nachwuchses im Netzwerk für Migrations- und Fluchtforschung Bayern (NeMiF)