Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Geschichts- und Gesellschaftswissenschaftl. Fakultät  Fachbereiche und Lehrstühle  Volkskunde  Personen  Gerhard Schönhofer, M. A.

Gerhard Schönhofer, M. A.

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Europäische Ethnologie / Volkskunde
  • Sprecher des wissenschaftlichen Nachwuchses im Netzwerk für Migrations- und Fluchtforschung Bayern (NeMiF)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv)
  • Mitglied des Netzwerks für Fluchtforschung (NFF)
  • Mitglied der European Association of Social Anthropologists (EASA)

Vita

Studium der Ethnologie und Visuellen Anthropologie in Heidelberg, Leiden (Niederlande) und München

  • 2010 - 2012 Studentische Hilfskraft am Exzellenzcluster "Asia & Europe in a Global Context" der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 2012 Studentische Hilfskraft im SFB 619 "Ritualdynamik" an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 2014 Wissenschaftliche Hilfskraft am Rachel Carson Center for Environmental Studies an der LMU München
  • 2016 Masterabschluß in Ethnologie mit Schwerpunkt Visueller Anthropologie an der LMU München

Kontakt

Name: Gerhard Schönhofer
Anschrift: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
Ostenstraße 17
Raum 002 A
85072 Eichstätt
Gebäude:
Raum:
Telefon:
+49 8421 93 - 21560
Fax:
E-Mail:
Aufgaben:
Sprechstunde: nach Vereinbarung

Forschungsschwerpunkte

  • Visuelle- und Medienanthropologie
  • Ethnographischer Dokumentarfilm
  • Mensch-Technologie Interaktionen / Science and Technology Studies (STS)
  • Migrationsforschung
  • Subaltern- und Postcolonial Studies
  • Kollaborative und partizipative Ethnografie
  • Regionalstudien Südasien

Weitere Informationen zu Gerhard Schönhofers momentanem Forschungsprojekt '„Komm, wir machen einen Film!“ - Eine ethnografische Studie zu partizipativen Filmprojekten geflüchteter Jugendlicher' finden Sie hier.

 

 

Publikationen

2020

(Im Erscheinen) "Von Strömen, Wellen und Fluten. Fremdheit und Alltag als Bezugspunkte einer audiovisuellen, akteurszentrierten Ethnografie zu medialen Repräsentationen von Fluchtmigration" in Michael, Simon et al. (Hg.) Audiovisionen des Alltags (Tagungsband der dgv-Kommissionstagung für Film und audiovisuelle Anthropologie in Mainz im November 2018). Münster: Waxmann.

 

2019

"'Ich bin auch Ezide!' - Filmpraktische Workshop-Formate als Antidot gegen Abwesenheiten und Unsichtbarkeiten im medialen Diskurs um Fluchtmigration?" in Kuckuck - Notizen zur Alltagskultur 19/2 "Unsichtbarkeit".

 

Rezension zu Strategien der Subsistenz. Neue prekäre, subversive und moralische Ökonomien.

Berlin: Panama 2017, 179 S., Ill. (Berliner Blätter, 74).

Hrsgb: Kerstin Poehls/Leonore Scholze-Irrlitz/Andrea Vetter

Zeitschrift für Volkskunde, 115. Jahrgang, Heft 1/2019

 

2018

Rezension zu "Ethno-Architecture and the Politics of Migration"

Hrsgb: Mirjana Lozanovska

London: Routledge

 

2016

Von Smarten Objekten und ihren Subjekten: Ein etwas anderer Rückblick auf eine Filmfoschung in Neu Delhi.

Hrsgb: Martin Sökefeld - Miriam Ince

München: Institut für Ethnologie der LMU München, S. 127 - 136.

ISBN 978-3-945254-14-1

 

 

Vorträge

2020

  • 7.3.2020: SchlaU-Schule Jahrestagung 2020, München mit dem Titel "'In der Schule will ich kein Flüchtling mehr sein!' Eine kritische Perspektive auf handlungsleitende Kategorisierungen" (mit Dr. Frauke Schacht) (aufgrund der Corona Krise auf Herbst 2020 verschoben)
  • 22.05.2020: Tagung des Österr. Fachverbands für Volkskunde „Problematisieren und Sorge tragen: Kulturanalytische Konzepte von Öffentlichkeit und Arbeitsweisen des Öffentlichmachens“ in Wien, Österreich im Panel "Anliegen kollaborativ öffentlich machen" mit dem Titel "(Un-)Sichtbarkeiten Jugendlicher mit Fluchthintergrund in unterschiedlichen Sphären des Öffentlichen - Einblicke in eine ethnografische Studie zu Film-Workshop-Formaten" (aufgrund der Corona Krise auf Winter 2020/2021 verschoben)
  • 21.-24.07.2020: EASA-Conference "New anthropological horizons in and beyond Europe" im Panel "Engaged media anthropology in the digital age [Media Anthropology Network]" in Lissabon, Portugal mit dem Titel "Decolonizing post-migrant representations - participatory film-workshops as emancipatory spaces of disobedience"

2019

  • 07.12.2019 3rd Politial Imagination Laboratory an Università degli Studi di Perugia, Italien mit dem Titel "Caught between the Chairs - researching inclusive & empowering efforts in the context of media literacy workshops in Germany"
  • 07.10.2019 Moderation Arbeitsgruppe "Social Media" im Rahmen des Workshops "Studum & Lehre" des gleichnamigen Ausschusses im Rahmen des dgv-Kongresses 2019 an der Universität Hamburg (mit Mag.Phil. Michaela Rizzolli, PhD)
  • 02.08.2019 Workshop "(Un-)Sichtbarkeit der Migration" an der LMU München mit dem Titel "Sichtbarkeit und Ermächtigung geflüchteter Jugendlicher als Ziel medienpädagogischer Workshop-Formate: Einblicke in eine ethnografische Feldforschung
  • 31.07.2019 Migration Studies Summner Academy an der KU Eichstätt-Ingolstadt in Zusammenarbeit mit der Catholic University of America mit dem Titel "Production - Representation - Circulation. Researching Film-Workshops for Minor Refugees with a Mixed-Method Approach to Ethnography"
  • 24.04.2019 Media & Digital Anthropology Lab am Institut für Europäische Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin mit dem Titel "Researching Alternative Representations of Minor Refugees - A mixed-method approach"

2018

  • 30.11.2018 Tagung "Audiovisionen des Alltags – Quellenwert und mediale Weiternutzung" der dgv-Kommission für Film und audio-visuelle Anthropologie in Kooperation mit dem Fach Kulturanthropologie/Volkskunde am Institut für Film-, Theater- und empirische Kulturwissenschaft der JGU Mainz und der Gesellschaft für Volkskunde in Rheinland-Pfalz e.V mit dem Titel "Komm jetzt machen WIR einen Film! Eine ethnografische Studie zu partizipativen Filmprojekten geflüchteter Jugendlicher"
  • 05.10.2018 2. Konferenz des Netzwerks für Flucht-Forschung an der KU Eichstätt-Ingolstadt in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Flucht und Migration im Panel "Mediale Konstruktion von Flucht und Migration" mit dem Titel "Komm, jetzt machen WIR einen Film! Eine ethnografische Studie zu partizipativen Filmprojekten geflüchteter Jugendlicher"

2017

  • 05.10.2017 12. dgv-Doktorand*innentagung "Baustelle Promotion - vom Grundriss bis zur Übergabe", Universität Tübingen, mit dem Thema: "Komm, wir machen einen Film!“ Eine ethnografische Studie zu partizipativen Filmprojekten geflüchteter Jugendlicher
  • 19.07.2017 "Wissenschaft im Gespräch" - Zentrum für Flucht und Migration KU Eichstätt-Ingolstadt mit dem Thema: „(Mit)einander gemeinsam filmisch (er)forschen“ Partizipativ-filmische Methoden und kollaboratives Ethnografieren mit geflüchteten Jugendlichen - ein Werkstattgespräch"

2015

  • 26.11.2015: DCC Workshop: Digital Culture: Standards, disruptions & values, Salzburg University mit dem Thema: „Smartphonemania and changing social values in New Delhi’s urban middle class“

2012

  • 25.05.2012: 7. Tage der Kultur- und Sozialanthropologie, Universität Wien, Workshop 13 | Mobilität. Medien. Repräsentation, mit dem Thema: Exploring Multidimensional Mediascapes: Journalism in Nepal and the Impact of Social Media on the Representation of Minorities