Sie befinden sich hier: KU.de  International  Neues aus dem IO

Wo ist das International Office?


Stipendien für Indienaufenthalte

Das Bayerische-Indische Zentrum (BayIND) vergibt Stipendien für Indienaufenthalte zum Studium, Praktikum sowie zum Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten.

Antragsberechtigt sind Studierende der staatlichen und kirchlichen Hochschulen in Bayern, die mindestens ihr zweites Bachelorsemester abgeschlossen haben.

Bewerbungsschluss ist der 15. September 2019, die Bewerbung ist auch über ein Online-Bewerbungsportal möglich.

Weitere Informationen zu den Stipendien finden Sie auf den Seiten des BayIND.


Doktorandenstipendium

Fulbright Germany fördert vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte deutscher NachwuchswissenschaftlerInnen. Gefördert werden Forschungsprojekte an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung, die in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von Fulbright Germany

Bewerbungsschluss ist der 1. Oktober 2019


GFPS-Stipendien für Tschechien und Polen

Die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) e.V. vergibt wieder verschiedene Stipendien für Studien-, Praktika- und Sprachkursaufenthalte in Polen und der Tschechischen Republik im Sommersemester 2020.

Für folgende Programme ist eine Förderung möglich:

Bewerbungsschluss für alle Programme ist der 31. Oktober 2019
Mehr Information zur GFPS und den Stipendien finden Sie hier


Grenzenlos studieren. Europa wählen!

In der gemeinsame Aktion "Grenzenlos studieren. Europa wählen!" rufen die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und das Deutsche Studentenwerk (DSW) Studierende auf, sich an der Wahl zum Europaparlament am kommenden Sonntag, 26. Mai 2019 zu beteiligen.

"Die Studierenden sind eine wichtige Stimme gegen Wissenschaftsfeindlichkeit und Populismus in Europa. Sie tun gut daran, diese EU-Wahl sehr ernst zu nehmen und sich für ein Europa des Austauschs und der Vernunft einzusetzen." so DSW-Präsident Prof. Dr. Rolf-Dieter Postlep.


Unsere Partneruniversitäten sind Top-Unis Lateinamerikas

Unsere Partneruniversitäten gehören zu den Top-Unis Lateinamerikas!

Studierende der KU können daher ohne Gebühren zu drei der besten Unis Lateinamerikas in den Austausch:

1. Pontificia Universidad de Chile (Foto)
2. Universidad de Sao Paulo
3. Universidad de los Andes

Es bestehen zudem Kooperationen mit weiteren 5 Unis der Top 10. Also: Auf geht's nach Lateinamerika!

Weitere Infos (auf Spanisch) gibt es auf der Website des Nachrichtenmagazins "Semana".


Reisestipendien der Gesellschaft für Kanada-Studien e.V. (GKS)

Die Gesellschaft für Kanada-Studien e.V. (GKS) koordiniert und unterstützt schwerpunktmäßig kanadabezogene wissenschaftliche Aktivitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Interessant sind die Reisestipendien. Pro Jahr werden zwei GKS-Reisestipendien von jeweils 1.000 Euro an Studierende aller Fachrichtungen vergeben, deren Diplom-, Staatsexamens- oder Masterarbeiten ein kanadaspezifisches Thema behandeln und daher einen Forschungsaufenthalt in Kanada erforderlich machen. Die Förderung soll die Durchführung der Arbeit vor Ort erleichtern, z. B. Studienaufenthalte, Feldstudien, Bibliotheksarbeiten, Interviews etc. zur Vorbereitung oder zum Abschluss des jeweiligen Vorhabens.

Mehr Infos unter www.kanada-studien.org/forderpreise/forderprogramme/


Mitarbeit im DAAD-Programm „Europa macht Schule“

Liebe Erasmus+ Alumni,

zurück in Deutschland mit tausend Eindrücken und voller Tatendrang?

Mit dem Programm „Europa macht Schule“ können Sie aktiv werden und den europäischen Gaststudierenden hier eine besondere Erfahrung ermöglichen. Und: Sie können den Unterricht deutscher Schulklassen zur europäischen Begegnung machen!

Der DAAD und der Verein Europa macht Schule e.V. suchen ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen für die Organisation des Programms „Europa macht Schule“:

Das Programm lädt Gaststudierende aus ganz Europa zu einem Projekt mit einer deutschen Schulklasse ein. Dort können sie ihr Heimatland auf kreative Weise vorstellen: Indem sie mit den Schüler/-innen gälischen Fußball spielen, die französischen Präsidentschaftswahlen nachstellen, die Kinder einen türkischen Schultag miterleben lassen oder oder oder.

So lernen die Schülerinnen und Schüler ein europäisches Land ganz konkret und lebendig kennen, und die Studierenden tauchen in ein Stück deutscher Realität außerhalb der Universität ein. Sie sind mit Locals in Kontakt und fühlen sich als willkommene Gäste. Eine besondere Erfahrung für beide Seiten.

 

 

Haben Sie Lust, „Europa macht Schule“ und seine bunten und spannenden Projekte zu unterstützen?

Als Teil des EmS-Standort-Teams können Sie das tun. Die Aktivitäten der ehrenamtlichen Mitarbeiter/- innen bestehen u.a. aus Werbung und Betreuung der Teilnehmenden sowie aus der Organisation einer Auftaktveranstaltung und einer lokalen Abschlussfeier.

Haben Sie Interesse oder Fragen, wenden Sie sich gern an die DAAD-Koordination:

Hans Leifgen

E-Mail: europamachtschule@daad.de 

Tel.: 0228 - 882 8629

Weitere Informationen finden Sie im Flyer sowie auf der Internetseite www.europamachtschule.de.

Flyer:

 


Kostenloser Ratgeber: Studieren und Leben in Frankreich

Das Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz e.V. stellt die zweite Auflage des kostenlosen Online-Ratgebers „Studieren & Leben in Frankreich“ vor. Dieser Ratgeber richtet sich an Studierende, Praktikanten und Auszubildende, die einen Auslandsaufenthalt in Frankreich planen. Der Ratgeber steht auf der Internetseite des Zentrums für Europäischen Verbraucherschutz e. V. zur Nutzung bereit. Unterstützt wird das Projekt durch das Deutsch-Französische Jugendwerk (OFAJ), das den Druck der Flyer ermöglichte.

Warum der Ratgeber? Wer den Schritt ins Nachbarland wagt, hat viele Fragen: 

  • Welche Behördengänge sind zu erledigen? 
  • Wie finde ich eine Wohnung? 
  • Welche Versicherungen werden benötigt? 

Diese und viele weitere Fragen beantwortet der interaktive Ratgeber. Darüber hinaus enthält er praktische Tipps und hilfreiche Links, die den besonderen Bedürfnissen Studierender Rechnung tragen.

 

Download des Ratgebers: Studieren und Leben in Frankreich

Download des Flyers: Studieren und Leben in Frankreich


Hochdotierte Stipendien für US-amerikanische Spitzenuniversitäten

Sie möchten an einer amerikanischen Spitzenhochschule Ihren Masterabschluss oder einen Forschungsaufenthalt absolvieren? Dann bewerben Sie sich auf die Programme ERP und McCloy. Mit beiden Programmen fördert die Studienstiftung des deutschen Volkes Studien- und Forschungsaufenthalte an US-amerikanischen Spitzenuniversitäten.

Ziel beider Programme ist es, die transatlantische Verständigung zu stärken und hochqualifizierte Nachwuchskräfte, die eine Tätigkeit im öffentlichen Sektor anstreben, zu fördern und miteinander zu vernetzen.

Während das McCloy Programm Mastervorhaben an der Harvard Kennedy School fördert, unterstützt das ERP-Stipendienprogramm Studien- und Forschungsvorhaben an amerikanischen Spitzenuniversitäten USA-weit. Beide Programme richten sich an exzellente Absolventen aller Fächer, die zum Zeitpunkt des Studienbeginns in den USA mindestens über einen Bachelor-Abschluss verfügen. Neben den Lebenshaltungs- und Reisekosten können in den Programmen Studiengebühren in Höhe von mehr als 55.000 USD (McCloy) und 25.000 USD (ERP) übernommen werden.

Mit der Aufnahme in die Programme geht auch eine Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes einher.

Weitere Informationen zu den Programmen Sie in den angefügten Flyern und auf der Homepage der Studienstiftung:

McCloy

ERP