Sie befinden sich hier: KU.de  International  COME IN - Wege zur KU  Doppelabschluss- & Austauschprogramme  Visum & Aufenthaltsgenehmigung

Visum und Aufenthaltserlaubnis (elektronischer Aufenthaltstitel eAT)

Kein Visum nötig

Staatsangehörige aus Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Island, Italien, Leichtenstein, Luxembourg, Malta, der Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, der Schweiz, Spanien und Zypern benötigen kein Visum.

Nach Ihrer Ankunft und Niederlassung in Deutschland besteht für diese lediglich die allgemeine Meldepflicht bei den zuständigen Einwohnermeldeämtern und der Ausländerbehörde.

Service am Campus Eichstätt: Sie können sich über das International Office anmelden - Formulare erhalten Sie ebenfalls im International Office. Zusätzlich benötigen wir zwei Kopien Ihres Personalausweises oder Reisepasses.

Für Staatsangehörige der Länder, die zum 01. Mai 2004 und 01. Januar 2007 der Europäischen Union beigetreten sind, gelten (mit Ausnahme von Zypern und Malta) hinsichtlich der Freizügigkeit der Arbeitnehmer zunächst noch einige Übergangsregelungen.

eAT wird in Eichstätt/ Ingolstadt unmittelbar nach Einreise beantragt

Staatsangehörige Australiens, Israles, Japans, Kanadas, Neuseelands, Südkoreas, der Vereinigten Staaten von Amerika, Andorra, Brasilien, El Salvador, Honduras, Monaco und San Marino beantragen den erforderlichen Aufenthaltstitel (= das Visum) nach der Einreise in Eichstätt bzw. Ingolstadt. Seit 01. September 2011 müssen Studierende den elektronischen Aufenthaltstitel (eAT) beantragen. Hinweise zum eAT finden Sie HIER.

Erforderliche Dokumente sind:

  • Reisepass (muss mindestens für die gesamte beantragte Aufenthaltsdauer in Deutschland gültig sein)
  • Zulassungsbescheid und Immatrikulationsbestätigung der KU (erhalten Sie bei der Einschreibung)
  • Finanzierungsnachweis (siehe unten) bzw. Stipendienzusage in Kopie
  • Bestätigung der Krankenversicherung in Kopie
  • ein biometrisches Passbild (es wird dringend empfohlen, dieses in Deutschland anfertigen zu lassen)
  • Mietvertrag in Kopie (unterschrieben vom Mieter UND Vermieter, vollständige Kopie)
  • Bestätigung der Anmeldung im Einwohnermeldeamt
Die Gebühren für den eAT (elektronischen Aufenthaltstitel) liegen bei € 100,00 - Stipendiaten können - ja nach Stipendienart - von den Gebühren befreit werden (z.B. DAAD, ERASMUS).

Der eAT (elektronische Aufenthaltstitel) muss SOFORT NACH EINREISE bei der jeweiligen Ausländerbehörde in Eichstätt bzw. Ingolstadt beantragt werden, da die Bearbeitungszeit bei ca. 8 Wochen liegt. Das Antragsformular finden Sie unter "Download". Eine erste Visumberatung erhalten Sie im International Office Eichstätt.

Einreisevisum muss im Heimatland beantragt werden, eAT in Deutschland (vor Ablauf des Visums)

Studierende aller anderen Länder müssen das Visum vor der Einreise nach Deutschland beantragen.

Die aktuellen Informationen zur Beantragung des Visums finden Sie auf der Website des Auswärtigen Amtes. Dort können Sie auch recherchieren, ob Sie visumpflichtig sind oder nicht.

WICHTIG: bitte beachten Sie die neuen Regelungen für den elktronischen Aufenthaltstitel (eAT) - siehe oben!

Der Finanzierungsnachweis

Alle visumpflichtigen Studierenden (also auch Austauschstudierende der USA, aus Lateinamerika und Asien) müssen den Finanzierungsnachweis erbringen. Die Höhe richtet sich nach dem Bafög-Höchstsatz und beträgt derzeit € 853,00 pro Monat (Stand Juli 2019) beantragten Aufenthalt. Es gibt folgende Möglichkeiten, die Finanzierung nachzuweisen:

am Campus Eichstätt/ Ausländeramt des Landkreises Eichstätt:

  • Campus Eichstätt:  Finanzierungsnachweis - dieses Formular muss vollständig ausgefüllt, von der jeweiligen Bank offiziell bestätigt sein (durch Unterschrift und Stempel) sowie im Original vorliegen. Das Original darf bei Ankunft in Eichstätt nicht älter als 6 Wochen sein! 
  • ODER: Eine Kaution in Höhe von EUR 2.000,00 bar bei der Ausländerbehörde Eichstätt
  • ODER: Ein Sperrkonto bei einer deutschen Bank (z.B. HypoVereinsbank in Eichstätt) mit dem erforderlichen Betrag (siehe z.B. Angebot der Deutschen Bank)
  • ODER: Verpflichtungserklärung im Original (erteilt auf Antrag die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Ihrem Heimatland)

am Campus Ingolstadt/ Ausländeramt der Stadt Ingolstadt:

  • Sperrkonto bei der Deutschen Bank, Fintiba Coracle oder X-Patrio mit dem erforderlichen Betrag (853 € pro Monat in Deutschland)
  • ODER: Verpflichtungserklärung im Original (erteilt auf Antrag die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Ihrem Heimatland)
  • ODER: Stipendiumsbescheinigung (853 € im Monat)

Sollten Sie ein Stipendium erhalten, verringert sich der nachzuweisende Betrag entsprechend bzw. gilt die Stipendienzusage als Finanierzungsnachweis.