Sie befinden sich hier: KU.de  International  GO OUT - Wege zum Auslandssemester  Stipendien  PROMOS Stipendienprogramm

PROMOS - Das Programm des DAAD zur Steigerung von Mobilität

Gefördert durch:


Promos 2019 für Auslandsstudium außerhalb Europas und Free Mover

Der Förderzeitraum endet am 31. Dezember 2019

Die Promos-Ausschreibung 2019 für Studienaufenthalte außerhalb von Europa und für Free Mover ist gestartet.

Bewerbungstermin: 15.02.2019

Neu: Zuzüglich zur Reisekostenpauschale erhält die leistungsstärkste Bewerbung eine monatliche Förderung!

Wichtige Hinweise zur Bewerbung um ein Promosstipendium für Studienaufenthalte außerhalb Europas und Free Mover:

Bewerbungsschluss: 15. Februar 2019 - Schicken Sie bitte alle Unterlagen als 1 PDF per Email an outgoing@ku.de mit Betreff: Promos - Outgoing Studium Stipendium. Dieses Stipendium ist nicht mit anderen Stipendien kombinierbar (Erasmus+, ISEP outgoing, Förderung der Internationalisierung - Outgoing).

Achtung: Das Verfahren für Promos Studienaufenthalte 2019 ist abgeschlossen. Eine Bewerbung ist nicht mehr möglich.


Promos 2019 für Auslandspraktika außerhalb Europas

Die Promos-Ausschreibung 2019 für Auslandspraktika außerhalb von Europa ist gestartet.

Bewerbungstermine für 2019 sind: 10.01.2019 und 10.07.2019

Neu: zuzüglich zur Reisekostenpauschale erhält die leistungsstärkste Bewerbung eine monatliche Förderung!

Der Förderzeitraum endet am 31. Dezember 2019

Wichtige Hinweise zur Promos-Förderung von Praktikumsaufenthalten im Ausland für Studierende im Jahr 2019:

Zurück zur Übersicht "Finanzierung / Fördermöglichkeiten für Auslandspraktika"


Förderung von Studienreisen im Ausland im Jahr 2019

Der Förderzeitraum endet am 31. Dezember 2019

Gefördert werden können zwei Studienreisen (weltweit) von Studierenden oder Doktoranden von max. 12 Tagen Dauer. Die Reise muss von mindestens einem Hochschulvertreter begleitet werden. Neben der Vermittlung fachbezogener Kenntnisse und dem landeskundlichen Einblick in das Gastland soll die Begegnung mit Studierenden und Wissenschaftlern im Mittelpunkt stehen. Reisen mit überwiegend touristischem Programm können nicht gefördert werden. Vortrags- oder Kongressreisen können ebenfalls nicht gefördert werden.