Sie befinden sich hier: KU.de  Kommunikation  Für Journalisten  Presseinformationen

07.10.19

Auftakttreffen für Schulwettbewerb „denkmal aktiv“ an KU

Schülerinnen und Schüler durch eigenes Forschen und Entdecken erfahren lassen, wie Steine Geschichte(n) erzählen und historische Bauten ein wertvoller Bestandteil unserer täglichen Lebenswelt sind – das bietet das Schulprogramm „denkmal aktiv – Kulturerbe macht Schule“ der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die KU hat am vergangenen Wochenende die Gastgeber-Rolle für das Auftakttreffen zur diesjährigen Auflage des Wettbewerbs übernommen.


Foto: Schulte Strathaus/upd

Rund 40 Lehrkräfte aus dem südlichen Bundesgebiet wurden für das zweitägige Treffen von Dr. Susanne Braun (Leiterin Referat denkmal aktiv in der DSD) und Prof. Dr. Rainer Wenrich (Professor für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik an der KU und Jury-Mitglied des Wettbewerbs) im barocken Holzersaal der Sommerresidenz begrüßt.

Die bundesweite Initiative „denkmal aktiv“ wird seit dem Jahr 2002 jährlich im Frühjahr ausgeschrieben. Im Juni wurden von einer Jury 71 Schulen aus 12 Bundesländern zur Teilnahme im Schuljahr 2019/20 ausgewählt, die für die Durchführung der Projekte jeweils rund 2.000 Euro erhalten. Die Schirmherrschaft hat die Deutsche UNESCO-Kommission.

Neben zwei Führungen über den Campus der KU, dessen Gebäude historische Bauten mit modernen Elementen verbinden, standen für die Lehrkräfte insbesondere Workshops und Arbeitsgruppen zu Denkmalthemen und Fragen der Vermittlung des kulturellen Erbes an Kinder und Jugendliche auf dem Programm.